Beratungsangebot von Stadtwerken, Stadt und Verbraucherzentrale Hessen jetzt online

Der E-Punkt ist einmalig

Das Informations- und Beratungsangebot im Bad Hersfelder E-Punkt zu den Themenebreichen Energie und Klimaschutz ist bislang einmalig in Hessen. Foto: Schönholtz

Bad Hersfeld. Mit seinem neuen Online -Auftritt hat der E-Punkt in Bad Hersfeld seine landesweit führende Position in Sachen Energie- und Klimaschutz weiter ausgebaut. Unter der Adresse www.e-punkt-hersfeld.de erhalten Sie nun aktuelle Informationen „rund um das Thema Energie und Klimaschutz“ in und um Bad Hersfeld.

Die Website gibt einen Überblick über alle Renewables-Großanlagen (Erneuerbare-Energien-Anlagen), die mittlerweile schon über sieben MWp (Spitzenleistung) an Ökostrom erzeugen. Weiterhin gibt es hier Infos über Ausstellungen, Kampagnen der Stadt oder Stadtwerke oder anderer Partner sowie die Möglichkeit, in Bad Hersfeld Tagungen oder Workshops zum Themenbereich zu veranstalten.

Der E-Punkt ist mit diesem Angebot auf 130 Quadratmetern bisher ziemlich einmalig in Hessen. Die Stadtwerke, die Kreisstadt mit dem Bereich Klimaschutz, die Verbraucherzentrale Hessen Energieberatung und die in diesem Jahr gegründete Bürger Energie Hersfeld eG bieten hier alle Infos im Bereich Tarife, Energieberatung, Beteiligung an Energieprojekten, Übersicht über Förderprogramme etc.

Als Download stehen viele Materialien zur Verfügung, u.a. das Klimaschutzkonzept der Kreisstadt, die 100 Erneuerbare-Energien-Potenzialstudie bis 2050, die Gebäudetypologie für Bad Hersfeld oder die Förderrichtlinie zum kommunalen Altbausanierungsprogramm „Bad Hersfeld saniert sich“.

Dieses Jahr war ein absolutes High-Light für Bad Hersfeld. Die Energie- und Klimatage mit über 6000 BesucherInnen und 50 Ausstellern, die Gründung der Energiegenossenschaft, die Eröffnung des E-Punkts mitten in der Innenstadt, die Klima-Bündnis-Kampagne Stadtradeln, das Vernetzungstreffen der Klimaschutzbeauftragten seitens des Service- und Kompetenzzentrums Klimaschutz und zunehmende Anfragen aus der Wirtschaft, gemeinsam mit der Stadt neue Felder der Wirtschaftsförderung zu erschließen, sind nur einige Ereignisse, die das Jahr 2013 so erfolgreich gemacht haben.

Der Landesbetrieb Eichhof und das Fraunhofer-Institut IWES gehen offensiv das Thema Power-to-Gas an und etablieren in Bad Hersfeld ein internationales Biomasse-Forum, das auch 2012 wieder knapp 250 TeilnehmerInnen nach Bad Hersfeld zog.

Viel geplant für 2013

2013 wirft ebenfalls bereits seine Schatten voraus. So findet unter anderem im Oktober die nationale Tagung des Klima-Bündnisses, ein Workshop der SRL (Berufsverband für alle Stadt-, Regional-, und Landesplaner) wie auch sicher wieder das Biomasse-Forum in Bad Hersfeld statt.

„Bad Hersfeld saniert sich“ geht in das fünfte Jahr und neue Kooperation mit dem Handwerk oder der Hessischen Energiespar-Aktion wie auch eine bundesweite Aktion zum Thema „(E-)-Mobilität und ÖPNV im ländlichen Raum“ stehen an. Auch hierüber informiert die neue Website regelmäßig. (red/ks)

Kommentare