Aus Anlass des 100. Todestages von Konrad Duden waren Buchhändler eingeladen

Dudenverlag stellte Neues vor

Der Leiter der Dudenredaktion. Dr. Werner Scholze-Stubenrecht und Pressesprecherin Alexandra Hahn stellten die Neuerscheinungen vor.

Bad Hersfeld. Den 100. Todestag Konrad Dudens würdigte das Bibliographische Institut Mannheim, das den Duden herausbringt, indem Buchhändler aus ganz Deutschland nach Bad Hersfeld eingeladen wurden. Hier erlebten die Gäste eine Führung durch die Baustelle der neuen Wissens- und Erlebniswelt „wortreich“ und konnten sich einen ersten Eindruck davon verschaffen, wie kreativ die Besucher dort mir Sprache umgehen können.

Außerdem stellte der Duden-Verlag sein Herbstprogramm vor, zwei besondere Büchlein. Das eine benennt die Wörter des vergangenen Jahrzehnts, die Aufnahme in den Duden fanden, eine Zusammenschau der aktuellen Sprachentwicklung also, das andere führt Lieblingswörter von 100 Prominenten auf.

Zuvor hatte Scholze-Stubenrecht deutlich gemacht, wie sehr sich der Verlag dem Erbe Konrad Dudens verpflichtet fühlt und hatte sowohl Konrad Dudens Leben als auch seine Arbeit für eine Vereinheitlichung der deutschen Sprache dargestellt. In diesem Sinne versteht der Dudenverlag auch die gelb unterlegten Empfehlungen bei Wörtern mit mehreren Schreibvarianten.

Nach einem weiteren Blick hinter die Kulissen, diesmal der Stiftsruine, und einer Einführung in das Stück durch Intendant Holk Freytag genossen die Gäste abends „Hamlet“ in der Stiftsruine. (zac)

Kommentare