VR-Bank spendet Autos an soziale Einrichtungen

Drei flotte Flitzer helfen den Helfern

Stolz präsentiert Silvia Hemel von der Bad Hersfelder Tafel (rechts) gemeinsam mit Christine Heß (links) und Vanessa Berg von der VR-Bank ihr neues Auto bei der Übergabe im VW Werk in Wolfsburg. Foto: nh

Hersfeld-Rotenburg. Die Bad Hersfelder Tafel, die Sozialen Förderstätten für Behinderte in Bebra und die Gemeinde-Diakonie-Station Niederaula können sich über je einen nagelneuen VW-Up freuen, der nun wertvolle Dienste bei der Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen leisten soll.

Die Bad Hersfelder Tafel gibt zweimal in der Woche Lebensmittel an Bedürftige aus, aber nicht jeder kann den Weg bis zum Bahnhof selbst bewältigen. Damit künftig auch Menschen mit Gehbehinderung oder Mobilitätseinschränkung an der Lebensmittelausgabe teilnehmen können, werden sie mit dem neuen VR-Mobil zuhause abgeholt und zur Tafel gefahren.

Solidarität und Förderung

Gespendet wurden die drei blau-orangenen Fahrzeuge von der VR-Bank Bad Hersfeld-Rotenburg. Mit Erträgen aus dem VR-Gewinn-Sparen finanzieren die Genossenschaftsbanken in ganz Deutschland zahlreiche VR-Mobile für soziale Einrichtungen.

„Die genossenschaftliche Idee steht für Solidarität und Förderung der Region. Mit der Spende von drei zusätzlichen VR-Mobilen wollen wir die sozialen und karitativen Einrichtungen bei der Versorgung hilfsbedürftiger Menschen in unserem Geschäftsgebiet aktiv unterstützen“, so Prokurist Ronald Englich.

VR-Gewinn-Sparen ist eine Kombination aus Helfen, Sparen und Gewinnen. Die Sparer investieren fünf Euro pro Los, wovon vier Euro angespart werden und ein Euro in die Lostrommel kommt. Dabei gibt es neben attraktiven Sachpreisen monatliche Geldgewinne bis zu 15 000 Euro, im Dezember sogar bis zu 50 000 Euro.

Gutes für die Region

Mit 25 Prozent des Loseinsatzes tut man zudem Gutes für die Region: Denn diese werden am Ende des Jahres an Vereine und gemeinnützige Institutionen in der Heimat gespendet.

Im Geschäftsjahr 2012 vergab die VR-Bank Bad Hersfeld-Rotenburg im Rahmen der Vereinsförderung insgesamt 104 500 Euro aus den Reinerträgen des VR-Gewinn-Sparens an gemeinnützige oder kulturelle Einrichtungen in ihrer Region. (red/kai)

Kommentare