Ausstellung „Acht X Schottland“ begeistert für Land – Matinee mit Musik am Sonntag

Dramatische Landschaften

Blick in den Ausstellungsraum am Markt, wo zurzeit der Verein „sehreich“ Bilder aus Schottland zeigt. Foto: Fett/nh

Bad Hersfeld. Es sind Bilder einer großartigen, oft dramatischen Landschaft und sympathischer Menschen, die in der Ausstellung „Acht X Schottland“ im Mittelpunkt stehen. Vom Bad Hersfelder Verein „sehreich“ organisiert, habe die Fotogalerie Am Markt 21 seit ihrer Eröffnung am Lolls-Wochenende schon viele Besucher für das Land im äußersten Nordwesten Europas begeistert, berichten die Aussteller.

Werner Zuschlag, vielen Hersfeldern als Wirt des „Kleinen Verstecks“ bekannt, hat der „sehreich-Galerie auf Zeit“ den Ausstellungsraum in bester Lage überlassen und seinem Haus und der Stadt damit „eine kleine Attraktion geschenkt“.

Bis zum kommenden Sonntag ist die Galerie noch täglich von 17 bis 19 Uhr geöffnet. Dann ist auch jeweils Gelegenheit, sich von Schottland- und Whiskykenner Friedhelm Fett in die Geschmacksgeheimnisse exklusiver Single Malts einweihen zu lassen. Das sind ausgesuchte schottische Whiskys, bis zu 15 Jahre gelagert und mit bis zu 60 Prozent ein hochprozentiger Genuss. Doch wer sich aufs Probieren einlässt, wird lernen, dass kein Schotte seinen Whisky ohne einen wohldosierten Schuss Wasser genießt.

Am Sonntag ab 11 Uhr spielt außerdem ein Dudelsackpfeifer in traditioneller Tracht im Ausstellungsraum am Markt. Er ist die besondere Attraktion einer Matinee zum Thema „Schottland als Reiseland“. Die Tipps kommen von Friedhelm Fett, dem Vorsitzenden des Vereins „seheich – Verein für visuelle Kommunikation“, der im Sommer 1972 das Land erstmals für zwei Monate bereist und auch die Reise der acht Fotografen der Ausstellung in diesem Sommer organisiert hat.

Doch Schottland ist nicht das einzige Fotothema des noch jungen Vereins. Andere Themen sind schon in Planung und anlässlich der ersten Ausstellung hätten sich bereits weitere Fotoenthusiasten mit eigenen Ideen gemeldet. Was davon umsetzbar ist, hängt nicht zuletzt davon ab, ob der Verein in Zukunft noch andere Räumlichkeiten in der Stadt für seine Ausstellungen zur Verfügung gestellt bekommt. Unter der E-Mail-Adresse sehreich@web.de werden Angebote für neue Räumlichkeiten, neue Mitglieder und natürlich auch Sponsoren entgegengenommen.

„Wir werden streng auf die Qualität achten,“ versichert Organisator Friedhelm Fett, selbst Profifotograf, „und damit sicher stellen, dass unsere Ausstellungen ein Gewinn sein werden.“ (red/nm)

Kommentare