„MaddaBrassKa!“ und „A Tribute to Sting“ spielten im Buchcafé bei Live Help-Konzert

Doppelte Band-Power

Eindrucksvolle Stimme: Sängerin Evelyn Kincses von „A Tribute to Sting“ aus Würzburg.

Bad Hersfeld. Gleich zwei Bands in großer Besetzung machten das fünfte Live-Help-Konzert im prall gefüllten Saal des Buchcafés zu einer rundum gelungenen Veranstaltung.

Den Anfang machten „MaddaBrassKa!“ aus Hünfeld und Umgebung: Sieben Bläser, dazu ein Schlagzeuger und ein Sänger, der hin und wieder zur Akustik-Gitarre greift. Ergebnis ist eine moderne Blasmusik, weit weg vom altbekannten Uftata der volkstümlichen Standards. Songs von den Fantastischen Vier, Seeed und Michael Jackson sind sofort wiederzuerkennen und doch komplett neu. Stimmungsmäßig heizte „MaddaBrassKa!“ dem Buchcafe im Stil der bayrischen Combo „LaBrassBanda“ ordentlich ein.

Im zweiten Teil ließ die zehnköpfige Cover- Band „A tribute to Sting“ aus Würzburg die eindrucksvollen Live- Qualitäten des britischen Musikers samt der Songs von The Police aufleben. „Wenn ihr einen unserer Songs nicht kennt, dann liegt das an euch und nicht an uns“, rief Sängerin Evelyn Kincses dem Publikum nach den ersten Stücken zu. Es folgte Klassiker auf Klassiker, über „Fields of gold“, „Englishman in New York“ zu „So lonely“. !Roxanne“ wurde als „wirklich letzte Zugabe“ für das begeisterte Publikum kurz nach Mitternacht sogar ein zweites Mal gespielt.

Die Veranstaltung wurde organisiert von den Bad Hersfelder Unternehmen Brillenschmiede, Formzwo by Laufer und der Weingalerie, zusätzlich unterstützt von der Werbeagentur Ultraviolett und der HZ.

Unterstützung für Frauenhaus

Da der große Saal des Buchcafes sehr gut besucht war, dürfte eine schöne Spendensumme eingespielt worden sein. Dieses Jahr gehen die Spenden an die Organisation „Frauen helfen Frauen“, die in Bad Hersfeld das Frauenhaus und eine Beratungsstelle für Frauen und Mädchen in Not betreibt.

Von Torsten Wiegand

Kommentare