200 Besucher bei Zeitarbeitsbörse der Bad Hersfelder Arbeitsagentur

Direkt vor Ort bewerben

Blickt zuversichtlich nach vorne: Alexandra Tremer, Besucherin der Zeitarbeitsbörse. Foto: privat

Bad Hersfeld. Alexandra Tremer aus Ludwigsau verlässt die Zeitarbeitsbörse der Bad Hersfelder Arbeitsagentur mit Zuversicht: „Bisher hatte ich nicht sehr große Hoffnungen, im näheren Umkreis eine Arbeitsstelle im Bürobereich zu finden. Jetzt sieht das ganz anders aus.“ Die 32-Jährige hat gute Chancen auf einen neuen Job in ihrer Heimatregion.

Knapp 200 Besucher der Jobbörse nutzten wie Alexandra Tremer die Gelegenheit und führten Gespräche mit potenziellen Arbeitgebern. Vierzehn heimische Zeitarbeitsunternehmen stellten jetzt in der Agentur für Arbeit ihre Stellenangebote vor. Die Besucher konnten sich direkt vor Ort auf Stellen aus ihrem Fachgebiet bewerben.

Gesucht wurden unter anderem Fach- und Hilfskräfte aus den Berufsfeldern Metall, Elektro, Lager und Transport. Eingeladen waren alle Interessierten, die Arbeit suchen, sich beruflich verändern oder sich nur unverbindlich informieren wollten. „Die Nachfrage nach Arbeitskräften durch Zeitarbeitsfirmen steigt ständig an.

Deshalb ist die Zeitarbeit auch eine gute Möglichkeit, schnell eine neue Arbeitsstelle aufzunehmen“, erklärt Karsten Ott, Teamleiter in der Agentur für Arbeit.

Zufriedene Firmen

Auch die Personaldienstleister waren zufrieden mit der Börse der Agentur. „Wir konnten viele Gespräche mit interessanten und qualifizierten Bewerbern führen. Verbindliche Termine zu ausführlicheren Vorstellungsgespräche haben wir noch während der Jobbörse vereinbart und bereits einen Tag nach der Messe wurden die ersten Arbeitsverträge abgeschlossen“, erklärt Frederik Stiebich, Niederlassungsleiter von persona service in Bad Hersfeld. Seine neuen Mitarbeiter haben nun unbefristete Arbeitsverträge und sollen heimatnah in Hersfeld-Rotenburg bei Firmen eingesetzt werden. (red)

Kommentare