250 Dinge (138): Der Blick vom Kirschenwald

Um den Südhang des Knüllgebirges zu sehen, lohnt sich eine Wanderung von Oberaula über Hausen zum Kirschenwald bei Weißenborn. An den Schranken des Steinbruches ist allerdings Schluss. Auch wenn am Kirschenwald kein Basalt mehr abgebaut wird, ist der Steinbruch noch immer ein Betriebsgelände, auf dem zahlreiche Gefahren lauern. Das Betreten ist deshalb strengstens verboten. In der Mitte oben ist der Eisenberg mit seinem Postumsetzer zu sehen. Links in der Waldmitte liegt der ehemalige Steinbruch Nöll von Oberaula. Am Fuße des Eisenbergs mit seinen Bergwiesen liegt Oberaula in einem Talkessel. Unterhalb vom Kirschenwald, vor Oberaula, ist der Ortsteil Hausen mit seinem Feriendorf. Dieser schöne Rundblick lädt jeden Wanderer zum Verweilen ein und wird zu einem unvergessenen Erlebnis. Dieses Foto sowie den Wandertipp sendete uns HZ-Leser Gerhard Herget aus Oberaula. (red/jce) Foto: Herget/nh

Kommentare