Diese TV-Serien sollten Sie gesehen haben

+
Ob Action, Spannung oder Comedy – bei TV-Serien findet jeder etwas für seinen Geschmack.

Im Winter ist es zu Hause auf dem Sofa am schönsten. In eine Decke gekuschelt, mit einer Tasse Tee und einer TV-Serie lässt sich die kalte Jahreszeit gut aushalten. Bei den vielen neuen Produktionen verliert man leicht den Überblick. Hier erfahren Sie, welche drei Serien sich auf jeden Fall lohnen.

The Big Bang Theory – Physik für Anfänger

Die beiden Physiker Dr. Leonard Hofstadter und Dr. Sheldon Cooper arbeiten nicht nur am gleichen Institut, sondern teilen sich auch noch eine Wohnung. Sie haben genau zwei Freunde: Den promovierten indischen Astrophysiker Dr. Rajesh Koothrappali und den Ingenieur Howard Wolowitz. Bis eines Tages die hübsche Penny alias Kaley Cuoco-Sweeting in die Wohnung gegenüber zieht und die Welt der Nerds auf den Kopf stellt.

Die TV-Serie „The Big Bang Theory“ ist nicht neu, sondern läuft schon seit 2007 mit großem Erfolg weltweit. Humorvoll werden die Gegensätze zwischen der Welt der Forschung und dem realen Leben dargestellt. Die Nachnamen der beiden Hauptfiguren stammen von den Nobelpreisträgern Robert Hofstadter und Leon Neil Cooper. 

Um bei der Serie seinen Spaß zu haben, muss man weder Physik-Nobelpreisträger noch Science-Fiction-Fan sein. Nicht nur Nerds gefällt die TV-Serie. Das beweisen die vielen Preise, die „The Big Bang Theory“ im Laufe der Zeit gewonnen hat wie in diesem Jahr den People’s Choice Award.

Gotham – Auf den Spuren von Batman

Wenn Sie jetzt an Batman denken, dann liegen Sie richtig. Gotham City heißt die Heimatstadt des Fledermausmannes. In der TV-Serie wird die Vorgeschichte der Batman-Filme erzählt. Im Mittelpunkt der Handlung steht Detective James Gordon, gespielt von Benjamin McKenzie. In seinem ersten Fall soll er den Mord an Batmans Eltern aufklären.

Düster, verkommen und schmutzig – in dieser beklemmenden Atmosphäre spielt die TV-Serie „Gotham“. Schnelle Schnitte sorgen dafür, dass der Zuschauer sich nicht entspannt ausklinken kann. Es tauchen viele skurrile Charaktere auf, die zum Teil aus den Batman-Filmen bekannt sind. Deshalb ist die TV-Serie ein Muss für alle Batman-Fans, aber auch Liebhaber von Action-Serien kommen auf ihre Kosten.

Lilyhammer – Ein New Yorker Gangster allein in Norwegen

Frank Tagliano arbeitet für die New Yorker Mafia, bis er sich eines Tages entscheidet, auszusteigen. Er sagt gegen seinen ehemaligen Boss aus und wird in das FBI Zeugenschutzprogramm aufgenommen. Tagliano darf sich aussuchen, in welcher Stadt er sein neues Leben beginnen möchte. Seit der Ex-Mafioso 1994 Bilder von den Olympischen Winterspielen im Fernsehen gesehen hat, ist er begeistert von der norwegischen Stadt Lillehammer oder „Lilyhammer“, wie er sie nennt. Genau dort beginnt der früher einflussreiche Gangster sein neues Leben als arbeitsloser Immigrant.

Besonderes Highlight der TV-Serie „Lilyhammer“ ist die Besetzung des Hauptdarstellers. Den Ex-Mafioso Tagliano spielt kein Geringerer als Steven Van Zandt, der schon in der TV-Serie „The Sopranos“ überzeugt hat. Mit viel Humor stellt die TV-Serie amerikanische Klischees norwegischen Eigenheiten gegenüber und lässt eine Menge schräge Situationen entstehen. Ab dem 30. Oktober läuft „Lilyhammer“ im deutschen Free TV.

Kommentare