Neuer Schulleiter möchte das Angebot der Beruflichen Schulen erhalten

Dienstleister und Visionär: Dirk Beulshausen leitet die BSO

+
Das Team vom Obersberg: Dirk Beulshausen (links), neuer Schulleiter der Berufliche Schulen Obersberg, mit Kerstin Schmidt (Schulleiterin der Gesamtschule Obersberg) und Karsten Backhaus (Schulleiter der Modellschule Obersberg). Das Bild rechts zeigt die Blechbläser vom Obersberg.

Bad Hersfeld. Als echten Glücksfall für die Beruflichen Schulen Obersberg (BSO), aber auch für das Schulzentrum am Obersberg bezeichnete Karsten Backhaus den neuen Kollegen von nebenan, Dirk Beulshausen. Denn der ist zumindest für ihn gar nicht so neu: „Wir kennen uns schon seit 20 Jahren“, verriet Backhaus am Rande der offiziellen Amtseinführung im Audimax des Schulcampus’. „Wir waren zusammen im Referendariat und ich habe Dirk als kompetenten und engagierten Kollegen kennengelernt.“

Mit Beulshausen endet die dreieinhalb Jahre dauernde Vakanz, die aufgrund dreier Ausschreibungsverfahren und den Klagen von Konkurrenten zustande gekommen war (wir berichteten). Beulshausens Vorgänger Falko Radewald war im Sommer 2012 in den Ruhestand gegangen.

„Interessant und vielfältig“

Beulshausen ist 49 Jahre alt, wohnt in Hünfeld und kommt von der Eduard-Stieler-Schule in Fulda, wo er stellvertretender Schulleiter war. Seine dort gesammelten Erfahrungen und die als Abteilungsleiter möchte er nun an der BSO einbringen und umsetzen. „Die BSO ist eine sehr interessante Schule mit einem vielfältigen Angebot an Bildungsgängen und Berufsfeldern, aber auch einer besonderen Problemstellung“, so der neue Leiter mit Blick auf sinkende Schüler- und Azubizahlen sowie den Fachkräftemangel. Es gelte deshalb, das Angebot der BSO mit der Außenstelle in Heimboldshausen aufrecht zu erhalten und den Standort zu sichern. Dabei spiele folgendes Motto eine Rolle: Die Qualität im Detail bestimme die Qualität des Ganzen. Die Weihnachtsferien habe er genutzt, um sich einzuarbeiten, sagte Beulshausen. Das Kollegium habe er als sehr engagiert und motiviert kennengelernt.

Familiäre Unterstützung

Zur Amtseinführung hatte er gestern familiäre Unterstützung mitgebracht: seine Frau Heike und die Söhne Johannes und Sebastian. Zu den weiteren Gästen zählten neben Berufskollegen unter anderem Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Beulshausen sei nun Führungskraft eines Dienstleistungsunternehmens, Chef, Visionär, Kommunikator und Repräsentant, verwies Gerhard Finke als stellvertretender Leiter des staatlichen Schulamts Bebra auf die vielfältigen Aufgaben eines Schulleiters. Dank und Respekt sprach er Karsten Backhaus aus, der zuletzt als kommissarischer Leiter der BSO und Direktor der Modellschule doppelt belastet war.

Mut und Gelassenheit wünschte Kerstin Schmidt, Schulleiterin der Gesamtschule Obersberg, dem Neuen. Gemeinsam wolle man den Schulstandort Obersberg stärken. Für die musikalische Umrahmung der Feier sorgten die Blechbläser sowie Michael Weiser und Ralf Böhm.

Von Nadine Maaz

Kommentare