Mehr zum Thema Arbeitsmarkt im April: Agenturchef beurteilt Situation positiv

„Die Konjunktur brummt“

Positives vom Arbeitsmarkt (von links): Klaus-Arndt Hueter (TROX Marketing), Personalchefin Silvana Taliadoros, Melanie Bonacker, Andrea Dernbach und Waldemar Dombrowski (alle Arbeitsagentur) TROX-Praktikantin Natascha Sauer und Geschäftsführer Udo Jung bei der Demonstration einer Rauchgas-Absaugung durch einen TROX-Ventilator. Foto: Schönholtz

Hersfeld-Rotenburg. „Die Konjunktur brummt“, sagte Waldemar Dombrowski, Leiter der Arbeitsagentur Bad Hersfeld-Fulda, gestern bei der Vorstellung der Arbeitslosenstatistik für den Monat April. Dazu passte es, dass die Zahlen in den Schulungsräumen des Bad Hersfelder Ventilatoren-Herstellers TROX TLT auf den Tisch kamen, einem der Vorzeigebetriebe des produzierenden Gewerbes im Landkreis.

Denn trotz wechselhafter Geschichte und zahlreicher Namensänderungen hat sich der einstige Schilde-Ableger auch als Arbeitgeber als eine stabile Größe für anspruchsvolle Jobs erwiesen und beschäftigt derzeit rund 165 Mitarbeiter. Geschäftsführer Udo Jung stellte das Unternehmen kurz vor und nannte die Flughäfen in Frankfurt und Düsseldorf sowie die Frankfurter Commerzbank-Arena als Beispiele für die Ausstattung mit Brandgasventilatoren der TROX TLT.

Auch wenn es die Arbeitsagentur im Landkreis nach einer Gesetzesänderung jetzt vermehrt mit arbeitsuchenden Flüchtlingen zu tun hat, so sieht Agenturchef Dombrowski darin gleichermaßen eine „neue Herausforderung, aber auch eine Chance“. Denn die berufliche Palette dieser Menschen sei „bunt gemischt“.

Ein vermeintlich anderes Problem ist dagegen bisher keines: Auswirkungen des seit Jahresbeginn geltenden Mindestlohnes gebe die Statistik nicht her sagte Dombrowski. Gastgeber Udo Jung gab allerdings zu bedenken, dass die Beschäftigung von Praktikanten und Ferienjobber durch den Mindestlohn erschwert worden sei.

Von Karl Schönholtz

Kommentare