Skimming: Unbekannte heben aus dem Ausland Geld von Hersfelder Bankkunden ab

Datenklau von EC-Karten

Bad Hersfeld. Zwei Geldautomaten in Bad Hersfeld sind von Kriminellen manipuliert worden. Wie die Polizei mitteilt, hatten Unbekannte in der vergangenen Woche die Einzugsschächte der Automaten manipuliert und so die Daten von den jeweils eingeführten EC-Karten komplett kopiert.

Dadurch sind die Betrüger in der Lage gewesen, Geld von den jeweiligen Konten abzuheben. Das wurde dann bereits am vergangenen Wochenende getan. Wie Polizeipressesprecher Manfred Knoch mitteilt, sei dies aus dem Ausland – Naher Osten – geschehen. Über die Anzahl der geschädigten Bankkunden beziehungsweise die Höhe des Schadens lägen noch keine Informationen vor.

Bankkunden werden gebeten, Auffälligkeiten an Geldautomaten sofort der jeweiligen Bank und natürlich der Polizei mitzuteilen.

Sofort die Polizei anrufen

„Die Informationen sollten sofort, wenn möglich über Handy, gegeben werden, damit wir umgehend Handeln können. Vielleicht gelingt es uns so, Täter auf frischer Tat zu ertappen“, sagt Manfred Knoch.

Diese Methode des Datenklaus nennt sich Skimming und bedeutet abschöpfen, absahnen. Mit den an den Automaten angebrachten Geräten, die vom Original kaum zu unterscheiden sind, werden die Daten der eingeschobenen Karten samt Geheimnummer ausgelesen. Jetzt sind die Betrüger in der Lage, die Karte zu duplizieren. Und das an jedem Ort der Welt, da die gestohlenen Daten per Internet an jeden Ort der Welt transferiert werden können.

Von Mario Reymond

Kommentare