175 Menschen erhalten im Landkreis Vergünstigungen durch die Ehrenamts-Karte

Dank an freiwillige Helfer

Hersfeld-Rotenburg. Heute ist Tag des Ehrenamts. Fast zwei Millionen Menschen in Hessen engagieren sich freiwillig und ehrenamtlich für das Gemeinwohl. Diesen Vorbildern Danke zu sagen, ist das Ziel der Ehrenamts-Card, die seit 2008 auch der Kreis Hersfeld-Rotenburg ausgibt.

Seitdem wurden 301 Personen aus Waldhessen für ihren besonderen ehrenamtlichen Einsatz mit der Karte ausgezeichnet, teilt der Kreis mit. Sie sei eine Anerkennung für die Kraft und die Zeit, die die Freiwilligen für das Allgemeinwohl in vielfältiger Weise zur Verfügung stellen. Aktuell gibt es 175 Inhaber der Ehrenamts-Card.

Die Karte bietet eine Reihe von Vergünstigungen durch Städte, Gemeinden, Landkreise, das Land Hessen und private Anbieter. In Hersfeld-Rotenburg gibt es 43 Vergünstigungen, die von den Karten-Inhabern genutzt werden können. Dazu zählen Ermäßigungen beim Kauf von Eintrittkarten für die Bad Hersfelder Festspiele und für kulturelle Veranstaltungen in „Ellis Saal“ in Weiterode. Auch für das Werra-Kalibergbau-Museum gibt es vergünstigten Eintritt.

Inhaber dürfen außerdem kostenlos die Kopiergeräte verschiedener Gemeinden nutzen. Zudem ermöglicht die Karte freien Eintritt in verschiedene Museen, etwa das Spielzeugmuseum in Solz, das Bebraer Eisenbahnmuseum Am Wasserturm und das Sandsteinmuseum Kloster Cornberg. Mehrere Schwimmbäder gewähren Inhabern der Ehrenamts-Card vergünstigten oder freien Eintritt.

Angebot soll wachsen

„Wir hoffen, dass demnächst noch einige Angebote dazu kommen“, sagt Kreissprecher Michael Adam. Der Kreis habe vor Kurzem alle Städte und Gemeinden angeschrieben und gebeten, ihre Angebote zu erweitern.

Die Ehrenamts-Card können alle beantragen, die mindestens fünf Stunden ehrenamtliche Arbeit pro Woche im Kreis Hersfeld-Rotenburg leisten. Außerdem müssen sie sich seit mindestens drei Jahren in Vereinen oder Organisationen um das Gemeinwohl bemühen. Über die Erstattung von Kosten hinaus, dürfen die Ehrenamtlichen keine Zuwendungen wie Aufwandsentschädigung erhalten.

Informationen: Ehrenamtsagentur des Kreises, Daniela Hose oder Anja Csenar, Telefon 0 66 21/87 11 06 oder 87 91 01, E-Mail: ehrenamtsagentur@hef-rof.de

Artikel unten

Von Marc Hörcher

Kommentare