Wissens- und Erlebniswelt in Bad Hersfeld eröffnet in 100 Tagen

Der Countdown für das „wortreich“ läuft

Bad Hersfeld. Der Countdown für die neue Wissens- und Erlebniswelt im künftigen Schilde-Park von Bad Hersfeld läuft: Heute in genau 100 Tagen, am Freitag, 30. September, soll das 4,9 Millionen Euro teure Science Center mit dem vieldeutigen Namen „wortreich“ eröffnen und fortan Jahr für Jahr sechsstellige Besucherzahlen anlocken.

Mit der jetzt vollzogenen Versiegelung des Fußbodens und Übergabe der Räumlichkeiten an die Betreiberfirma Petri & Tiemann kann in den nächsten Tagen mit der Einrichtung und dem Aufbau der Exponate begonnen werden. Dabei werden die größten Stücke zuerst angeliefert werden, darunter beispielsweise Spezialanfertigungen der Kulissenbauer vom Berliner Filmstudio Babelsberg.

Nach zwischenzeitlichen Verzögerungen ist der Bau mittlerweile wieder im Zeitplan.

Das „wortreich“ ist laut Marketingleiter Christian Mayer das erste geisteswissenschaftliche Mitmach-Museum Deutschlands, also bislang einzigartig und damit etwas Besonderes. Im „wortreich“ werden Besucher aller Altersklassen spielerisch Sprache und Kommunikation entdecken.

Um die Besucher einzubeziehen, wird eine spannende Geschichte erzählt, die sich als roter Faden durch die Ausstellung zieht. Darin geht es um eine fiktive Figur namens Konrad, die sich punktuell an die für Bad Hersfeld bedeutsamen historischen Figuren Konrad Duden und Konrad Zuse anlehnt. Das „wortreich“ ist jedoch keine historische Ausstellung, sondern siedelt die Themen Sprache und Kommunikation mitten im Alltag an.

Rund um die Eröffnung, zu der hochrangige Prominenz erwartet wird, soll es ein umfangreiches Programm in der Innenstadt und auf dem Schilde-Gelände geben. Die Vorbereitungen in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketingverein und den lokalen Einzelhändlern laufen dazu auf Hochtouren. Christian Mayer freut sich in diesem Zusammenhang über die positive Resonanz des örtlichen Einzelhandels. hintergrund

Von Karl Schönholtz

Kommentare