Siegfried Heinrich dirigiert Aufführung am 1. Dezember in der Stadthalle

Chor probt Bach-Oratorium

Über 100 Sänger und Sängerinnen proben unter der Leitung von Siegfried Heinrich das Weihnachtsoratorium. Foto: nh

Bad Hersfeld. Um die Kantaten I, II und VI aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach am Samstag, 1. Dezember, ab 18 Uhr in der Stadthalle stimmgewaltig in Szene setzen zu können, trafen sich etwa 100 Sänger und Sängerinnen des Bad Hersfelder Festspielchores zur Probe.

Mit Leidenschaft dabei

Zwei Tage lang studierten die Musiker mit viel Leidenschaft die großen Eingangschöre und Choräle des bekannten Oratoriums unter der Leitung von Siegfried Heinrich ein, der den Chor auch selbst am Klavier begleitete. Geprobt wurde auch Bachs Matthäus-Passion, die im kommenden Frühjahr aufgeführt werden soll und die wegen ihrer Doppelchörigkeit besonders gut vorbereitet sein will.

Bachs Kompositionen beeindrucken mit ihrer rhetorischen Kraft und ihrer Klangsprache. Siegfried Heinrich liegt es daher besonders am Herzen, die barocken Affekte wirkungsvoll zu vermitteln, denn die Texte sollen die Zuhörer zum Nachdenken und zur Andacht anregen. So finden sich zum Beispiel in der von Bach 1733 erworbenen Calovschen Bibel über 70 handschriftliche Eintragungen, die belegen, dass die Bibel für ihn Quelle und Inspiration für seine geistliche Vokalmusik war.

Neben der Probenarbeit kamen aber auch der Spaß und die Unterhaltung nicht zu kurz. Chorleiter Siegfried Heinrich verstand es, die Sänger immer wieder neu zu motivieren. So gab es in der „Martinsklause“ am Abend nach den Proben ein gemütliches Beisammensein, bei dem die Chorsänger den Tag in familiärer Atmosphäre ausklingen ließen.

Kartenvorverkauf

Karten für das Weihnachtsoratorium sind beim Arbeitskreis für Musik, Nachtigallenstraße 7, in Bad Hersfeld oder unter den Telefonnummern 06621/506713 sowie 06621/506718 erhältlich. (red/esp)

Kommentare