Obersberg-Blechbläser in Vietnam: Eindrücke aus dem Mekong-Delta

In brütender Hitze auf Tour

Schattenspendend behütet wie die Einheimischen: Das Blechbläser-Ensemble aus Bad Hersfeld auf Erkundungstour im vietnamesischen Mekong-Delta. In der zweiten Reihe stehend rechts „Bandleader“ Ullrich Meiss, neben ihm Bories Plass aus Oberhaun, der mittlerweile mit seiner Familie in Ho Chi Minh-Stadt lebt. Foto: Günther Schott

Ho Chi Mihn-Stadt. Mit Neugier und sportlicher Ausdauer erkundete das Blechbläserensemble der Modellschule Obersberg aus Bad Hersfeld die vietnamesische Naturlandschaft.

Nach einer Bootstour auf dem Mekong, bei der die Schülerinnen und Schüler das Leben und wirtschaftliche Treiben der Bevölkerung in ihren Hausbooten auf dem größten Fluss Südostasiens beobachteten, ging es anschliessend per Fahrrad auf einer entlegenen Insel weiter.

Mit dem Fahrrad

In brütender Hitze traten die Obersberger auf den verschlungenen Pfade des mächtigen Mekong-Deltas kräftig in die Pedale, um hautnah aussergewöhnliche Eindrücke zu sammeln.

Abseits der städtischen Zivilisation wohnen dort freundliche Großfamilien in einfachen Behausungen. Diesen bescheidenen persönlichen Verhältnissen der Menschen steht auf der anderen Seite die atemberauende Insellandschaft gegenüber mit ihrem verschwenderisch anmutenden Reichtum an Pflanzen und Früchten.

Nach fünf bejubelten Konzerten fliegt das junge Balsorchester heute voller Vorfreude 1700 Kilometer in den Norden, in die vietnamesiche Hauptstadt Hanoi, und wird in der kommenden Woche rechtzeitig zum Lullusfest wieder in Bad Hersfeld eintreffen. (red)

Kommentare