Gesunde Ernährung auf dem Stundenplan

Mit Brotgesichtern zum Führerschein

Konzentriert bei der Sache waren die Viertklässler der Harnack-Schule, die jetzt den aid-Ernährungsführerschein bestanden.

bad hersfeld. Die Schüler der Klassen 4 a und 4 b der Ernst-von-Harnack-Schule in Bad Hersfeld haben jetzt einen ganz besonderen Führerschein gemacht: den aid-Ernährungsführerschein.

Was und wie viel?

Dieses Projekt basiert auf der aid-Ernährungspyramide, die zeigt, was und wie viel Kinder täglich essen sollen. Jedes Lebensmittel hat in der Pyramide seinen Platz. Ampelfarben geben an, worauf es beim Essen ankommt.

Gemeinsam mit Kater Cook (Maskottchen aus dem Arbeitsheft), Projektleiterin Raschke und ihrer Klassenlehrerin Hartmann-Feick bzw. ihrem Klassenlehrer Cholewa lernten die Kinder, unter dem Motto „Mach mit- bleib fit“ ein leckeres Frühstück und kleine Gerichte fürs Mittag- oder Abendessen zuzubereiten. Auf der Speisekarte standen zum Beispiel lustige Brotgesichter, Knabbergemüse, bunter Nudelsalat oder auch eine warme Kartoffelmahlzeit. Dabei erfuhren die Kinder viel über ausgewogene Ernährung und übten, mit Lebensmitteln und verschiedenen Küchengeräten umzugehen.

Am letzten Tag absolvierten die Mädchen und Jungen ihre Abschlussprüfung. Im Rahmen des Festes fand dann die praktische Prüfung statt. Hier zeigten die Kinder sogar vor Publikum, was sie gelernt hatten, ehe ihnen der begehrte Führerschein ganz feierlich überreicht wurde.

Kommentare