Brennender Lastwagen blockiert A4 zwischen Bad Hersfeld und Friedewald

Bad Hersfeld. Ein mit Holzpaletten und Blechrollen beladenen Sattelzug ist am Donnerstagmorgen gegen sechs Uhr nach einem Reifenschaden auf der A4 zwischen Bad Hersfeld und Friedewald in Brand geraten.

Unmittelbar nachdem der 52-jährige Fahrer aus Nordhausen seinen Lkw wegen des geplatzten Reifens auf dem rechten Fahrstreifen abgestellt hatte, fing die Zugmaschine Feuer. Da erste Löschversuche anderer Lkw-Fahrer erfolglos waren, musste die Feuerwehr Bad Hersfeld den Brand löschen. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Zugmaschine und der vordere Teil des Aufliegers brannten völlig aus.

Die Feuerwehr Bad Hersfeld konnte das Feuerwehr mit Hilfe von Druckluftschaum aus einem Kleintanklöschfahrzeug löschen. Insgesamt waren 17 Einsatzkräfte vor Ort, die ihren Einsatz bereits nach 45 Minuten beenden konnten.

Brennender Lastwagen blockiert A4 bei Bad Hersfeld

Die Autobahn war für 20 Minuten Richtung Osten voll gesperrt. Auch die Fahrbahn wurde in Mitleidenschaft gezogen. Ein Fahrstreifen war wegen der Bergungsarbeiten blockiert. Während der Löscharbeiten staute sich der Verkehr etwa vier Kilometer zurück. Der Gesamtschaden beträgt etwa 150.000 Euro.

Kommentare