Brennende Sattelzüge auf den Autobahnen

Bad Hersfeld. Zwei brennende Sattelzüge hielten am Mittwochmorgen die Feuerwehren aus Bad Hersfeld und Homberg Efze auf Trapp.

Gegen 08.30 Uhr brannte auf der A4 zwischen Friedewald und Bad Hersfeld ein mit Medikamenten beladener Sattelzug. Wie der Fahrer des Sattelzuges ausPolen an der Einsatzstelle mitteilte, brannte zuerst ein Reifen. Der Fahrer versuchte noch, das Feuer mit bordeigenen Mitteln zu löschen, was jedoch nicht gelang. Er schaffte es gerade noch, die Zugmaschine vom Auflieger zu trennen, bevor der Auflieger in voller Ausdehnung brannte.

Feuerwehren aus Bad Hersfeld und Umgebung eilten zur Einsatzstelle um des Feuer zu löschen. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die A4 in Fahrtrichtung Bad Hersfeld mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Brennende Sattelzüge auf der A4 und der A7

Nur eine Stunde später brannte auf der A7 zwischen Homberg Efze und Hersfeld West ein mit Papierrollen beladener Sattelzug aus bisher ungeklärter Ursache in ganzer Ausdehnung. Der Fahrer konnte sich noch aus dem brennenden Fahrzeug retten, musste aber mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Der Sattelzug brannte völlig aus. Der Verkehr wurde nach kurzfristiger Vollsperrung über einen Fahrstreifen an der Einsatzstelle vorbei geführt.

Über die Höhe der Sachschäden konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Kommentare