Theater-Abo-Saison 2015/2016 wieder eröffnet

Ein Boxenstopp in Bad Hersfeld

Der Kabarettist Django Asül tritt mit seiner Comedyveranstaltung Boxenstopp in Bad Hersfeld auf. Foto: nh

Bad Hersfeld. Die Theater-Abo-Saison 2015/2016 wird am Donnerstag, 1. Oktober, mit der Comedyveranstaltung Boxenstopp von und mit Django Asül um 20 Uhr eröffnet.

Wer 20 Jahre unterwegs war, sollte mal einen Boxenstopp einlegen, um zu sehen, wo man gelandet ist und welche Strecke zurückgelegt wurde. Stimmte die Richtung? Passte das Tempo? Gab es unvorhergesehene Vorkommnisse? Was hat den Fahrer geprägt? Wie entwickelte sich der Fuhrpark im Laufe der Zeit?

Im Herbst 1995 stand Django Asül erstmals vor zahlendem Publikum. Er machte sich auf eine Reise, deren Verlauf und Dauer ungewiss war. Er präsentiert Klassiker aus diesen zwei Jahrzehnten und nimmt das Publikum mit auf einen Trip.

Der Kabarettist Django Asül ist türkischer Abstammung und mit ganzem Herzen Niederbayer. Geboren in Deggendorf und aufgewachsen in Hengersberg absolvierte er nach dem Abitur eine Ausbildung zum Bankkaufmann und packte als Autodidakt den Tennislehrer noch obendrauf. Mitte der 90er-Jahre unternahm er erste Schritte in Richtung Kabarett, 1997 startete er sein erstes Bühnenprogramm „Hämokratie“. Unzählige Male gastierte er im Fernsehen. Er war außerdem Darsteller bei den „Rosenheim Cops“ und auch im Münchner Tatort, aber sein Hauptfach ist und bleibt das Kabarett.

Eintrittskarten sind in der Kartenzentrale der Festspiele, Am Markt 1 in Bad Hersfeld, unter der Telefonnummer 06621/640200 oder an der Abendkasse erhältlich. Die Preise liegen zwischen 15 und 24 Euro. Schüler, Kurgäste und Behinderte erhalten Ermäßigungen. (red/aw)

Kommentare