Rettungsdienste und Feuerwehren waren in der Silvesternacht mehrfach im Einsatz

Mit Böllern Schaden angerichtet

Schon früh am Neujahrstag rückten Bernd Harth (links) und Frank Jakob von der Stadtreinigung Bad Hersfeld aus, um gemeinsam mit fünf weiteren Kollegen und einer Kehrmaschine die Überbleibsel der Silvesternacht im Stadtzentrum einzusammeln. Foto: zac

Bad Hersfeld/Philippsthal/Niederaula. Nicht überall verlief die Silvesternacht friedlich. Zu einem Streit, der unter Einsatz von Pyrotechnik ausgetragen worden ist, kam es gegen 0.30 Uhr vor einer Gaststätte im Bad Hersfelder Stadtteil Hohe Luft. Zunächst wurde, so meldet die Polizei, eine Personengruppe, die auf der gegenüberliegenden Straßenseite lief, von anderen mit Böllern beworfen. Ein 23jähriger Bad Hersfelder ließ sich das nicht gefallen und lief mit einer gezündeten Rakete in de Hand auf die „Angreifer“ zu. Kurz bevor die Rakete startete, hielt der junge Mann sie zur Seite. Sie flog in das Fenster der Gaststätte. Im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses gerieten die beiden Gruppen noch einmal aneinander. Bei den Rangeleien wurden ein 23-Jähriger und eine 21-Jährige leicht verletzt. Am Fenster entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro.

In Kohlhausen haben Unbekannte gegen 1.15 Uhr in der Straße „Gerstengarten“ Silvesterfeuerwerk in einen Briefkasten der Deutschen Post AG geworfen, der dabei erheblich beschädigt wurde. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 06621/9320 entgegen.

Dachstuhl brennt

In der Vachaer Straße in Philippsthal löste eine verirrte Rakete gegen 1.15 Uhr einen Dachstuhlbrand aus, der aber schnell gelöscht werden konnte. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von 6000 Euro.

Vermutlich durch Brandstiftung geriet gegen 3 Uhr auf dem Gelände der Gesamtschule Niederaula in der Hattenbacher Straße in Niederaula ein Müllcontainer in Brand.

Übermüdet war nach eigenen Angaben ein Autofahrer, der am Neujahrstag gegen 3 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Röhrigshof und Ausbach in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam und in einer zweieinhalb Meter tiefer gelegenen Wiese landete. Er wurde verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum Bad Hersfeld gebracht. Seine Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen. Sachschaden: 5000 Euro. (zac)

Kommentare