tegut am Standort Bad Hersfeld ehrt Jubilare und verabschiedet Pensionäre

Blumen für die Treuen

Wurden geehrt für Arbeit, Einsatz und Loyalität zu tegut: (unten von links) Regina Langlotz, Manuela Nüchter, Brigitte Müller und Silke Sandrock blicken auf 25 Jahre bei tegut zurück. Es gratulierten (oben von links) Harald Bottin, Hermann Vogt, Wolfgang Gutberlet und Karl-Heinz Brand. Foto: privat

Bad Hersfeld. Für ihre Arbeit, ihren unermüdlichen Einsatz und ihre Loyalität zum Unternehmen dankte die tegut-Geschäftsleitung jetzt unter anderem vier Mitarbeiterinnen aus Bad Hersfeld, die im Laufe dieses Jahres ihr 25-jähriges Arbeitsjubiläum bei tegut begingen.

• Silke Sandrock hat ihre Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel bei tegut in Bad Hersfeld am 1. August 1984 begonnen und war danach bis 1998 innerhalb der Metzgerei für den Bereich Käse und Fisch verantwortlich. Nach einer kurzen Zeit im Außendienst war sie sechs Jahre in Elternzeit und ist seit ihrem Wiedereinstieg im Jahr 2005 wieder als Teilzeitkraft für den Käsebereich im tegut Bad Hersfeld in der Heinrich-von-Stephan-Straße verantwortlich.

• Regina Langlotz begann ihre Laufbahn bei tegut im okay-Einkaufsmarkt in Philippsthal am 1. Oktober 1984. So hießen zu dieser Zeit die kleinen tegut-Filialen. Danach wurde sie in Bad Hersfeld in der Metzgerei eingesetzt, darauf folgte eine Station im tegut-Markt in Heringen. Nach der Schließung dieses Marktes ging Regina Langlotz wieder zurück nach Bad Hersfeld in die Filiale in der Benno-Schilde-Straße, wo Regina Langlotz heute als Kassiererin tätig ist.

• Brigitte Müller begann vor 25 Jahren als Teilzeitkraft im tegut Bad Hersfeld (Heinrich-von-Stephan-Straße) und war in verschiedenen Abteilungen des Marktes tätig. Seit 17 Jahren ist sie in diesem Markt an der Kasse tätig.

• Manuela Nüchter hat am 1. August 1984 im tegut in der Badestube in Bad Hersfeld angefangen. Jetzt sitzt sie in der Filiale in der Heinrich-von-Stephan-Straße an der Kasse.

Kommentare