Das ehemalige Café Wenzel in Bad Hersfeld ist jetzt ein modernes Gesundheitszentrum

Blickfang am Kurpark

Nach einjähriger Bauzeit ist das neue Gesundheitszentrum am Kurpark jetzt fertig gestellt. Fotos: Schönholtz

Bad Hersfeld. An das alte Café Wenzel erinnert hier fast nichts mehr. Von draußen nicht und innen schon gar nicht, denn das neue Gesundheitszentrum am Kurpark hat natürlich eine ganz andere Raumaufteilung als das ehemalige Hotel-Restaurant.

In knapp einjähriger Bauzeit hat die Bad Hersfelder Apothekerin Saskia Hildwein das Gebäude nach den Plänen des Architekturbüros Frank Dorbritz so umbauen und erweitern lassen, dass hier jetzt eine Krankenkasse, eine Hausarzt-Doppelpraxis, ein Zahnarzt sowie Ergo-, Logo- und Physiotherapie Platz finden.

Zwei Flächen sind noch zu vergeben, doch auch dafür gibt es bereits ernsthafte Interessenten.

„Es war ein bisschen abenteuerlich, aber am Ende ist es so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe,“ sagt die Bauherrin über ihr Mammut-Projekt, das trotz zwischenzeitlicher Verzögerungen pünktlich fertig geworden ist.

Mit ihrem Gesundheitszentrum geht Saskia Hildwein auf die Bedürfnisse der Nachbarschaft ein: Direkt gegenüber liegt die neue K&S-Seniorenresidenz, weitere Alten- und Pflegeheime sind nicht weit entfernt. Mit K&S hat Hildweins Kurbad-Apotheke zudem einen Versorgungsvertrag. „Das neue Zentrum ist da eine sinnvolle Ergänzung,“ sagt Hildwein, zumal viele Patienten mehrere Therapieeinrichtungen nutzen und so kurze Wege haben. Wichtig war ihr zudem die gute Erreichbarkeit: Dafür sorgen 28 Parkplätze am Haus und die Bushaltestelle vor der Tür.

Architekt Mathias Bax vom Büro Dorbritz hatte sich zum Ziel gesetzt, den aus verschiedenen Epochen stammenden Baukörper stilistisch zu vereinheitlichen und durch einen Neubau-Teil zu ergänzen. Auch mit der Optik ihres Projekts ist Bauherrin Hildwein jetzt hochzufrieden.

†  Mit einem „Tag der offenen Tür“ stellt sich das Gesundheitszentrum am Samstag, 8. Oktober, von zehn bis 15 Uhr der Öffentlichkeit vor. Alle Praxen, die Krankenkasse und die benachbarte Kurbad-Apotheke beteiligen sich mit Informationsangeboten und Aktionen für Groß und Klein. Zu essen und zu trinken gibt es auch.

Von Karl Schönholtz

Kommentare