Prospekte sind erschienen – Vorverkauf läuft

Bizet und Mozart bei Opernfestspielen

Bad Hersfeld. Bizets Oper „Carmen“ und Mozarts Singspiel „Die Entführung aus dem Serail“ stehen auf dem Programm der Opern-Festspiele 2013. Wie der Arbeitskreis für Musik (AFM) mitteilt, sind inzwischen die Prospekte für die Aufführungen und Konzerte in der Stiftsruine erschienen. Der Vorverkauf läuft.

Mozarts „Entführung aus dem Serail“ knüpfe inhaltlich an „Nathan, der Weise“ von Lessing an, mit dem die Bad Hersfelder Festspiele im kommenden Jahr eröffnet werden. Die „Entführung aus dem Serail“ gelte wie Lessings Ringparabel als Schlüsselwerk zur Aufklärung und Aufruf zu Toleranz. Die damit verbundene Frage heißt Gewaltverzicht und berührt nicht nur Erwachsene, sondern auch Jugendliche. Aus diesem Grund werden erstmals zu Beginn des Schuljahrs 2013/14 vormittags zwei Schüleraufführungen gegeben.

Die Festspielkonzerte bieten 2013 außerdem eine Opernchor-Matinee anlässlich des 200. Geburtstags von Richard Wagner mit den bekanntesten Opernchören aus Tannhäuser, den Meistersingern, Lohengrin und Parsifal. Weitere Höhepunkte sind die Aufführung des Magnificats von Bach mit dem Hersfelder Festspielchor und ein Familienkonzert mit der bekannten „Kaffee-Kantate“ von Bach in halb szenischer Aufführungsweise.

Auch bei den Saisonkonzerten des AfM gibt es Anfang Juni 2013 eine Aufführung der „Entführung aus dem Serail“, speziell für Kinder vom Ensemble „Junge Oper München“ unter Leitung von Prof. Thomas Gropper.

Zu den Internationalen Bach-Tagen werden die Matthäus-Passion von Bach mit dem Hersfelder Festspielchor sowie Musik zur Passion mit dem Kiewer Knabenchor unter Leitung von Ruben Tomalchov aufgeführt. Ein besonderes Konzert ist die Aufführung von Kantaten zum Osterfest von J. S. Bach, ebenfalls mit dem Kiewer Knabenchor und den Virtuosi Brunensis unter Leitung von Siegfried Heinrich. (red/kai) Der Kartenvorverkauf für die Oper hat bereits begonnen. Reservierungen sind unter 06621/506713 oder 06621/506718 möglich. Unter www.oper-hersfeld.de können Karten auch online erworben werden.

Kommentare