Thomas Manns „Zauberberg“ als Bühnenstück

Bildungsroman

Thomas Mann

Der Zauberberg ist ein 1924 erschienener Bildungsroman Thomas Manns, der gut 1000 Seiten umfasst. Während seines siebenjährigen freiwilligen Aufenthaltes in der abgeschlossenen Welt eines Sanatoriums im Hochgebirge trifft der junge Held Hans Castorp auf weltentrückte Figuren, die ihn mit Politik, Philosophie, aber auch Liebe, Krankheit und Tod konfrontieren.

Die Bühnenfassung stammt von Vera Sturm und Hermann Beil. Sie wurde 2001 zum ersten Mal bei den Festspielen Reichenau in Österreich aufgeführt und wurde als „packende, theatergerechte Zauberberg-Dramatisierung“ gewürdigt.

Seitdem lief das Stück beispielsweise im Altonaer Theater und im Maxim-Gorki-Theater in Berlin. (ks)

Kommentare