Schluss mit der Paukerei: Mittelstufenschüler der Gesamtschule Obersberg wurden verabschiedet

Mit Bigband-Klängen entlassen

Bad Hersfeld. Der Nachwuchs der GBO-Bigband, die Bläserklasse der Gesamtschule Obersberg, hat unter der Leitung von Helgo Hahn den musikalischen Rahmen der Verabschiedungsfeier ihrer Mitschüler gestaltet. Die wurden von ihren Schulleiterinnen offiziell verabschiedet.

Erste SchuB-Klasse

Schulleiterin Sabine Rimbach drückte zur Begrüßung ihre Freude aus, nun der ersten SchuB-Klasse, zwei Hauptschul-, drei Realschul- und zwei Gymnasialklassen zum Schulabschluss gratulieren zu dürfen. Die Investition der Eltern, Lehrer und der Gesellschaft in die Schulausbildung ermögliche es den Jugendlichen, zielstrebig, kreativ, aufgeschlossen für Wertmaßstäbe und gut vorbereitet auf die weitere schulische oder berufliche Laufbahn voranzuschreiten. Sie wünschte alles Gute bei der Bewältigung der kommenden Aufgaben.

Hauptschulleiterin Hiltrud Lehn erinnerte in ihrer Rede an Höhepunkte der vergangenen Jahre wie Klassenfahrten, Konzerte und Auslandserfahrungen. Sie lobte das Durchhaltevermögen, die Belastbarkeit und Flexibilität der Schülerinnen und Schüler und verabschiedete sich mit „wir lassen euch los“. Die Schulelternbeirats-Vorsitzende und die Vorsitzende des Fördervereins der GSO überbrachten ebenfalls ihre guten Wünsche und forderten zu Mut und Besonnenheit auf.

Buchpreise

Im Anschluss wurden Buchpreise überreicht als Anerkennung für besondere Leistungen, soziales Engagement, Mitarbeit im Schulsanitätsdienst und den Cicero-Preis für das beste Abschneiden in diesem Lateinvokabeltest.

Nach Schülerbeiträgen, die Highlights aus ihrem Schulleben teilweise in Gedichtform präsentierten und Dankesworten erfolgte die Ausgabe der Zeugnisse. Bevor zum Ausklang der Feier zu einem Umtrunk eingeladen wurde, beschloss Tatjana Beyer mit ihrem erst zwei Jahre jungen Streichorchester die Verabschiedungsfeier. (red)

Kommentare