Jugendliche sollten sich jetzt um Lehrstellen kümmern - Arbeitsagentur berät Betriebe

Ran an die Bewerbungen, Leute

Karsten Ott

Hersfeld-Rotenburg. Für Jugendliche, die 2010 eine Ausbildung starten möchten, wird es laut Agentur für Arbeit höchste Zeit, sich zu bewerben. Helmut Becker, Berufsberater und stellvertretender Teamleiter, appelliert an die Jugendlichen in der Region, sich jetzt bei der Arbeitsagentur zu melden: „Das Rennen um die Ausbildungsstellen für 2010 hat längst begonnen. Wer nächstes Jahr in die Ausbildung starten will, muss spätestens jetzt aktiv werden.“ Dafür gebe es Berufsberatungsangebote für Schüler aller Schulzweige.

Becker betont, dass die Berater nicht nur über betriebliche Ausbildungsmöglichkeiten informieren. Auch die Angebote und Zugangsvoraussetzungen weiterführender Schulen können Thema der Beratung sein. Wer ein Studium anstrebt, der kann sich einen Termin bei einem Berufsberater für Abiturienten sichern.

Schlau machen im BIZ

Diese empfehlen auch, die Weihnachtsferien zu nutzen, um sich im Berufsinformationszentrum (BIZ) der Arbeitsagentur umzuschauen. Dort gibt es kostenlose Informationen zu den mehr als 400 Ausbildungsberufen sowie zu allen Studiengängen an Universitäten und Fachhochschulen.

Kontakt für Schüler: Hotline 0 18 01 /55 51 11, E-Mail: BadHersfeld.151-U25@arbeitsagentur.de

Die Berufsagentur berät jedoch nicht nur Jugendliche, sondern auch Betriebe auf der Suche nach Auszubildenden. Zuständig dafür ist der Arbeitgeberservice. Laut Karsten Ott, Teamleiter des Arbeitgeberservice würden immer seltener Arbeitsplätze für an- und ungelernte Kräfte angeboten und die Anforderungen an die Mitarbeiter in den Betrieben würden stetig ansteigen. Die Vorteile eigener Azubis im Betrieb liegen auf der Hand: „Motivierte, im eigenen Betrieb erprobte Mitarbeiter entsprechen in hohem Maße den betrieblichen Anforderungen. Die langwierige und teure Einarbeitung neuer Kräfte entfällt weitestgehend“, sagt Ott. Außerdem leiste der Betrieb damit einen nachhaltigen gesellschaftlichen Beitrag für die Jugendlichen und fördere das eigene Image. Betriebe, die auch im Jahr 2010 gerne ausbilden und die Dienstleistung des Arbeitgeberservice in Anspruch nehmen möchten, wenden sich an ihre Kundenbetreuer bei der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld. (jwe) Kontakt für Betriebe: Hotline 0 18 01/66 44 66, E-Mail: BadHersfeld.124-Arbeitgeber-Service@arbeitsagentur.de

Kommentare