Chorverein Bad Hersfeld macht mit unverändertem Vorstand weiter – viele Jubiläen

Mit bewährtem Team

Der Vorstand des Chorvereins Bad Hersfeld: (von links): Irmgard Schill, Eckhardt Bode, Melanie Eckhardt, Doris Kehl-Schafschwerdt, Sieglinde Wenzel, Michael Adam, Bernd Schill und Vorsitzender Hans Jürgen Dietz. Foto: nh

Bad Hersfeld. Mit einer bewährten Mannschaft um Vorsitzenden Hans Jürgen Dietz und den musikalischen Leiter Helgo Hahn geht der Chorverein Bad Hersfeld die kommenden Aufgaben an. Bei der Jahreshauptversammlung wurden Dietz, seine Stellvertreter Eckhardt Bode und Sieglinde Wenzel, Schatzmeisterin Doris Kehl-Schafschwerdt, Schriftführerin Irmgard Schill, Pressesprecher Michael Adam und die Beisitzer Melanie Eckhardt bestätigt und Bernd Schill als Beisitzer neu in den Vorstand gewählt. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Zum 47. Mal eröffnete Vorsitzender Dietz eine Jahreshauptversammlung des Chorvereins, der 1873 als Männerchor „Quartett-Verein“ gegründet und 1904 zum heutigen großen gemischten Chor erweitert worden war. 1906 war die die altehrwürdige Fahne geweiht worden, die heute im Museum zu sehen ist. Zwei Jahre später entstand der heutige Chorverein Bad Hersfeld offiziell.

Dietz erinnerte in seinem Rechenschaftsbericht an die drei großartigen Konzerte im vergangenen Jahr, an die Chorvereinsfahrt nach Darmstadt und zu Schloss Wolfsgarten sowie an weitere Aktivitäten, auch und besonders von „Ton-Art“, dem „kleinen Chor“ des Chorvereins.

Dietz wies auf die kommenden Jubiläumsaktivitäten hin. Helgo Hahn wird 2017 genau 25 Jahre lang musikalischer Leiter sein, und im Jahr darauf feiert der gesamte Verein sein 110-jähriges Bestehen. Dietz erinnerte daran, dass es nur mit eifrigem und regelmäßigem Proben gelingen werde, die Konzerte und Veranstaltungen erfolgreich zu bestreiten. Wie gut der Chor in Form sei, könne er beim bevorstehenden Konzert am Sonntag, 24. April, mit der „Messa di Gloria“ von Giacomo Puccini in der Bad Hersfelder Stadthalle zeigen.

Den Abschluss der Jahreshauptversammlung bildete eine Abstimmung über eine grundlegende Überarbeitung und Modernisierung der Satzung des Vereins, die von Eckhardt Bode zusammen mit Susanne Bettenhausen erarbeitet wurde und einstimmig Billigung fand. Sie richtet den Verein auf die Zukunft aus, insbesondere bei der Nutzung des Internets. (red/rai)

Kommentare