Hoechster Männerchor Bad Hersfeld musiziert mit Volks-Chor Bad Windsheim

Besuch aus Bad Windsheim

Der Volks-Chor Bad Windsheim war zu Besuch beim Hoechster Männerchor Bad Hersfeld. Nach einem Chorkonzert in der Wandelhalle des Kurparks trafen sich die Sänger noch ín gemütlicher Runde auf Schloss Neuenstein, wo unser Bild entstand. Foto: nh

Bad Hersfeld. Der Volks-Chor Bad Windsheim unternahm kürzlich eine Tagesfahrt nach Bad Hersfeld. Nach einer Stadtführung trafen sich die Sänger mit dem Hoechster Männerchor Bad Hersfeld zu einem gemeinsamen Chorkonzert in der Wandelhalle des Kurparkes.

Kennengelernt haben sich die beiden Chöre anlässlich eines Weinbergsingens im fränkischen Ipsheim vor zwei Jahren. Stadtrat Vierheller und der Vorsitzende des Bad Windsheimer Fremdenverkehrsvereins und dritte Bürgermeister Jürgen Heckel begrüßten beide Chöre.

Die Bad Windsheimer Sänger mit ihrem Dirigenten Peter Mayer besangen im ersten Teil das Frankenland und machten mit dem Lied „Bad Windsheim ist ein Kuridyll“ Werbung für ihr Kurstädtchen. Der zweite Teil stand im Zeichen der phantastischen Abenteuer des Don Quichote. Mit dem bereits 88-jährigen Sprecher Alois Brumma sowie unter der Klavierbegleitung von Else Hielmann wurde der Roman von Miguel de Cervantes mit den Untertiteln „Auf den Straßen des Ruhms“, „Was Helden träumen“ und „In der Arena von Saragossa“ dem Publikum musikalisch präsentiert.

Der Hoechster Männerchor Bad Hersfeld unter der Leitung von Wilhelm Möllney besang mit seinen Lieder „Der Schäfer“ und „Jagd und Wein“ den Jahresablauf, aber auch Besinnliches wie „ Die Rose“ und „Vater Unser“ wurden gefühlvoll vorgetragen. Beide Chöre verabschiedeten sich von den zahlreichen Zuhörern mit dem Lied „Ein schöner Tag“.

Im Anschluss trafen sich die Chöre mit ihren Angehörigen noch zu einer gemütlichen Runde auf Schloss Neuenstein bei Kaffee und Kuchen sowie Gegrilltem. Der Hoechster Männerchor wurde dabei vom Bad Windsheimer Vorsitzenden Reinhard Hielscher zu einem Gegenbesuch nach Bad Windsheim eingeladen. Bevor die Gäste ihre Heimfahrt antraten, sangen beide Chöre mit Akkordeon-Begleitung des 1. Vorsitzenden des Hoechster Männerchores Werner Götz noch das Lied der Franken, genannt Frankenhymne. (red/kml)

Kommentare