Blechbläserensemble von MSO und KDS war zur Konzertreise bei Freunden in Papenburg

Musiker zu Besuch an der Waterkant

Im Land der Schiffe: Die Blechbläser aus Bad Hersfeld auf Konzertreise in Papenburg. Foto: Alexandra Stach/nh

Bad HersFeld. Eigentlich hätten sie ja bereits Ferien gehabt – die Musiker des Blechbläserensembles der Modell- und Gesamtschule Obersberg und der Konrad-Duden-Schule. Wenn da nicht die Einladung des Staatlichen Gymnasiums Papenburg im Emsland gewesen wäre.

Dort schwingt das musikalische Zepter Musikdirektor Hagen Stach, was zunächst einmal den wenigsten Bad Hersfeldern etwas sagt. Wer allerdings bei den Konzerten von Ulli Meiß in der Stiftsruine Stammgast ist und vielleicht sogar noch ein wenig genauer hingeschaut hat, dem ist möglicherweise doch der großgewachsene Spieler mit der silbernen Tuba – immer rechts hinten sitzend – aufgefallen.

Genau jener kommt einmal im Jahr im Sommer zu den Konzerten und unterstützt die lieb gewonnenen musikalischen Freunde, weil er einige Zeit in dieser Region verwurzelt war und noch immer dem Ensemble die Treue hält. Also sozusagen Ehrensache für die Obersberger, schnell noch mal die Koffer zu packen.

Und so startete am letzten Wochenende eine kleine, aber musikalisch bestens aufgestellte Abordnung des Hersfelder Ensembles ins Emsland. Die Gastgeber warteten mit einem attraktiven touristischen Programm auf, wie zum Beispiel dem Besuch der Meyer-Werft, die dort ihre gigantischen Kreuzfahrtschiffe baut.

Mehr über den Besuch an der Waterkant lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe der Hersfelder Zeitung.

Kommentare