Annie, Tochter des Oberhauners Borries Plass, erlebte Philipp Rösler an ihrer Schule

Besuch vom Minister

Besuch vom Minister: Annie (ganz links) beim Besuch von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler in der International German School in Ho-Chi-Minh-City. Foto: privat

Bad Hersfeld. Ende August wurde die kleine Annie in die International German School in Ho-Chi-Minh-City, der größten Stadt Vietnams, eingeschult. Wenige Tage später stattete der Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Dr. Philipp Rösler der Schule in seinem Geburtsland einen Besuch ab.

In Anwesenheit von Eltern und Besuchern wurde die „Pasch-Plakette – Schulen-Partner der Zukunft“ überreicht. Bei der Verleihung waren auch der gebürtige Oberhauner Borries Plass und seine vietnamesische Frau Thu anwesend. Für Plass war es ein besonderes Erlebnis, den in Vietnam bejubelten Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler zu treffen.

Borries Plass und Thu haben sich in Vietnam kennen und lieben gelernt. Ihre Liebe besiegelten sie 2010 bei ihrer standesamtlichen Trauung in der Stiftsruine in Bad Hersfeld. Annie, die Tochter von Thu, streute damals Blumen.

Als kleine Familie kehrten die drei nach einer Deutschlandrundreise nach Ho-Chi-Minh-City (früher Saigon) zurück, wo der Geschäftsführer einer IT-Firma und seine beruflich ebenso erfolgreiche Frau ihren Lebensmittelpunkt haben.

Borries Plass und seine Frau pflegen intensiv den Kontakt zwischen den Kulturen. Im Oktober 2011 ließen sie es sich nicht nehmen, Ulli Meiß und seinem Blechbläserensemble im Rahmen der Vietnam-Reise ihre Stadt zu zeigen und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Im Sommer hat die Familie ihre deutschen Verwandten und Freunde besucht und legt mit ihrem Leben zwischen zwei Welten auch den Grundstein für die kulturelle Integration in zweiter Generation. (gs)

Kommentare