Bad Hersfelder Stadtführerinnen informieren sich im wortreich

Mit bester Empfehlung

Wer sich auskennt, kann sachkundig empfehlen: Christian Mayer, Marketingleiter des künftigen Bad Hersfelder Mitmach-Museums „wortreich“ (links), informierte die Stadtführerinnen über das neue „wortreich“. Mit dabei war auch Jürgen Schierz, PR-Beauftragter des Stadtmarketingvereins, (rechts). Foto: nh

Bad Hersfeld. Rund 40 Tage vor der Eröffnung der Wissens- und Erlebniswelt wortreich im Bad Hersfelder Schilde-Park präsentierte Marketingleiter Christian Mayer die Ausstellung den Hersfelder Stadtführerinnen.

Diese begleiten regelmäßig Touristengruppen durch die Stadt und sind bestens vertraut mit den Sehenswürdigkeiten Bad Hersfelds. Daher war es ihnen ein besonderes Anliegen, vorab einen Blick ins wortreich zu werfen.

„Die Stadtführerinnen sind wichtige Multiplikatoren, denn sie arbeiten direkt mit den Gästen und verbringen viel Zeit mit ihnen. Daher ist es wichtig, dass sie die Ausstellung kennen, denn es ist einfacher, etwas zu empfehlen, was man mit eigenen Augen gesehen hat“, freut sich Mayer über das Interesse.

Zu sehen gab es für die engagierten Stadtführerinnen jede Menge: Seit vergangener Woche steht die von den Filmstudios Babelsberg installierte Kulisse. Dadurch kann die besondere Atmosphäre der Mitmach-Ausstellung bereits heute erlebt werden.

Zurzeit wird der aufwendige Bodenbelag erneut bearbeitet, und direkt im Anschluss daran kann mit dem Einbau der Exponate begonnen werden. „Das wird natürlich für das ganze Team ein besonderer Schritt, weil damit das Herzstück und somit auch Leben in die Ausstellung kommt,“ so der Marketingleiter erwartungsvoll und gespannt.

An anderer Stelle war in den vergangenen Tagen turbulentes Arbeiten angesagt. Auf die letzte Stellenanzeige fürs wortreich gab es eine enorme Resonanz, über 200 Bewerbungen sind innerhalb der Frist eingegangen.

„Mit einem solchen Ansturm hatten wir nicht gerechnet“, so Betriebsleiter Martin Weißmann. „Das Interesse der Region an einer Mitarbeit im wortreich ist enorm. Ich freue mich auf die interessanten Gespräche, die demnächst geführt werden.“ (red)

www.wortreich-badhersfeld.de

Kommentare