Trachten- und Volkstanzgruppe Schenklengsfeld unterhielt Bad Hersfelder Senioren

Beschwingt geht’s los

Buntes Programm in der Stadthalle: Werner Henkel erzählt eine Geschichte über frühere Zeiten – in Schenklengsfelder Platt „frehere Ziere“. Foto: Manns

Bad Hersfeld. Ein buntes Programm für die Bad Hersfelder Bürger über 70 Jahren haben sich die Mitglieder der Trachten-und Volkstanzgruppe Schenklengsfeld ausgedacht. Sie begeisterten das Publikum mit Gesang, Tanz, Instrumental- und Wortvorträgen in der voll besetzten Stadthalle. Eröffnete wurde die Veranstaltung mit dem Lied „Hallo Freunde“ von der großen Kapelle. Bürgermeister Thomas Fehling begrüßte die Seniorinnen und Senioren und freute sich über das voll besetzte Haus.

Gute Stimmung

Werner Henkel erwies sich als wortgewandter Moderator und führte in gewohnt lockerer Art durch das Programm. Es folgten Mundartvorträge auf Schenklengsfelder Platt, vorgetragen von Werner Henkel, der Chor trug einige Lieder vor und die große Kapelle sorgte mit Stücken wie die „Fuchsgrabenpolka“ oder „Beschwingt geht’s los“ für die richtige Musik und gute Stimmung.

Mit dem „Reifetanz“ und dem „Rüpeltanz“ begeisterten die Schenklengsfelder das Publikum, dafür gab es viel Beifall. Als dann die große Kapelle mit dem Lied „In den Bergen“ die Veranstaltung beendete, merkten alle, wie schnell doch die Zeit vergeht.

Organisiert worden war die Veranstaltung von Carmen Seitz und Markus Heide, zuständig für die Aktion „70 plus“ bei der Stadtverwaltung Bad Hersfeld.

Von Gerhard Manns

Kommentare