Schauspieler bereichert als Erzähler das Verdi-Requiem – Texte aus der Bibel

Ben Becker liest in Stiftsruine

Ben Becker tritt als Erzähler beim Verdi-Requiem auf. Foto: nh

Bad Hersfeld. Ein weiterer renommierter deutscher Schauspieler wird in der Stiftsruine in Bad Hersfeld während der 66. Bad Hersfelder Festspiele auftreten. Ben Becker wird als Erzähler das Verdi-Requiem bereichern und Texte aus der Bibel und aus dem Requiem lesen (wir berichteten).

Giuseppe Verdis „Messa da Requiem“ ist das Zeugnis eines Künstlers, der sich die Wahrhaftigkeit der Menschendarstellung als oberstes Ziel gesetzt hat. Das gilt für sein Requiem genauso wie für seine Opern. Verdis Requiem gehört zu den persönlichsten, eindringlichsten Werken seiner Gattung und hat sich bald nach der Uraufführung aus dem liturgischen Kontext gelöst. Es wird oft auch als Oper in liturgischem Gewand bezeichnet.

120 Sänger aus ganz Hessen

Der Hessische Konzert- und Festspielchor ist der neue Chor der Bad Hersfelder Festspiele. Rund 120 Sängerinnen und Sänger aus ganz Hessen bereiten sich in Frankfurt, Marburg und Bad Hersfeld auf die gemeinsame Aufführung vor, darunter auch zahlreiche Ensemblemitglieder der Frankfurter Singakademie und des Hessischen Landesjugendchores.

Als Solisten sind Evelina Dobraceva (Sopran), Constance Heller (Mezzosopran), Marius Vlad Budoiu (Tenor) und Tobias Schabel (Bass) zu hören. Es spielen das Karlsbader Sinfonie-Orchester und Mitglieder der Virtuosi Brunenses. Die musikalische Leitung hat Ulrich Manfred Metzger.

Termine: 6. und 8. August um 20.30 Uhr in der Stiftsruine. Karten an allen Eventim-Verkaufsstellen, online und vor Ort: Ticket-Service, Am Markt 1, 36251 Bad Hersfeld, Telefon: 0 66 21 / 64 02 00, ticket-service@bad-hersfelder-festspiele.de (red/ks)

Kommentare