20-Jähriger überfällt am Samstag 69 Jahre alten Bad Hersfelder und raubt ihm 800 Euro

Bebraer verzockt Beute

Bebra. 800 Euro hat ein 20-Jähriger aus Bebra am frühen Samstagmorgen einem 69-jährigen Mann aus Bad Hersfeld geraubt. Die Tat wurde von dem jungen Mann im Bereich einer Spielothek an der Nürnberger Straße in Bebra verübt.

Wie die Polizei mitteilte, waren die beiden Männer zunächst in der Spielothek. Während der ältere Mann kurz zur Toilette ging, griff der Jüngere zehn Euro aus dem Geldschacht eines Automaten, an dem der Ältere gespielt hatte. Daraufhin wurde der Bebraner von der Aufsicht aus der Spielothek geschickt.

Als der 69-Jährige gegen 4.30 Uhr die Spielhalle verließ, wartete der junge Mann draußen auf ihn, packte und schüttelte den Gehbehinderten, sodass dieser gegen eine Abfalltonne fiel. Dann stahl ihm der Bebraner die Geldbörse mit 800 Euro aus der hinteren Hosentasche.

Bei einer Fahndung entdeckten Polizeibeamte den Bebraner in einer Gaststätte und stellten bei ihm auch die gestohlene Geldbörse sicher. Von den 800 Euro hatte er bereits Spielschulden beglichen und Geld an Spielautomaten verzockt. Letztlich waren nur noch 160 Euro übriggeblieben. (rey)

Kommentare