„Rotenburg Center“ soll am 24. Oktober 2013 eröffnen

Baustart für das neue Einkaufszentrum

Rotenburg. Nach 20-monatiger Entwicklungszeit haben die Bauarbeiten für das neue Einkaufszentrum in Rotenburg begonnen. Direkt an der Bundesstraße 83 entsteht für 16 Millionen Euro in unmittelbarer Nähe des Rotenburger Bahnhofs eine Ladengalerie mit zwölf Geschäften.

Die in Stuttgart beheimateten Sepa Projekt- und Entwicklungsgesellschaft stand wegen der extremen Preissteigerung bei den Baukosten vor einer harten Bewährungsprobe. Nach den Ausschreibungsergebnissen hätte man deutlich über der angestrebten Investitionssumme gelegen. Gespart wird nun dadurch, dass die ursprünglich im Erdgeschoss geplanten Parkplätze auf das Dach des Neubaus verlegt werden.

Die Läden sind dann nicht wie ursprünglich geplant und per Rolltreppen erreichbar im Obergeschoss untergebracht, sondern werden ins Erdgeschoss verlegt.

Die Planänderungen machten es möglich, das Bauvorhaben nun doch in die Tat umzusetzen. Für Rotenburg wichtig: Es bleibt dabei, dass eine Fußgängerbrücke mit Fahrstühlen über die Bahngleise das „Rotenburg Center“ mit der Innenstadt verbindet.

Sepa setzt darauf, dass das neue Einkaufszentrum zu einem neuen Anziehungspunkt für die Region wird. Prokurist und Projektleiter Uli Frank lobte gestern die tatkräftige Unterstützung der Stadt Rotenburg und das flotte Genehmigungsverfahren.

Zusammen mit Sepa ist die oberschwäbische Activ-Group Bauherr des neuen Einkaufszentrums. Beide Unternehmen haben als Generalunternehmer die Firma List Bau aus Bielefeld mit der Errichtung des Gebäudes beauftragt. Der Baudienstleister ist auf die schlüsselfertige Erstellung von gewerblichen Immobilien spezialisiert. Der Generalunternehmer garantiert die pünktliche Fertigstellung des Neubaus: Am Donnerstag, 24. Oktober 2013 soll Eröffnung gefeiert werden.

Von Jörg Steinbach

Kommentare