Täter nach Überfall auf die Sparkasse weiter flüchtig

Bankraub in Wildeck-Obersuhl: Fahndung mit Foto

+
Der Bankräuber: Mit einem Bild der Überwachungskamera hofft die Polizei auf Hilfe bei der Identifizierung des Gesuchten.

Obersuhl. Nach dem Banküberfall auf die Sparkasse in Wildeck-Obersuhl an der Eisenacher Straße am Dienstag gegen 17 Uhr, veröffentlicht die Polizei nun ein Bild vom Täter und ruft noch einmal dazu auf, Hinweise zu melden.

Der Mann, der mit vorgehaltener Pistole die Filiale betrat und Geld forderte, soll etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß sein, circa 50 bis 55 Jahre alt und von schlanker Gestalt. Er soll graumelierte Haare gehabt haben und einen blond-grauen Schnäuzer (keinen Barbarossa-Bart), der womöglich angeklebt war. Gekleidet war er mit einer Jeans, schwarzen Slippern und einer bis über das Gesäß reichenden schwarze Daunenjacke. Auffallend war ein etwa ein Zentimeter langer Riss im Lendenbereich, aus dem das weiße Daunenfutter herausschaute.

Vermutlich Rechtshänder

Vermutlich war der Täter Rechtshänder. Er hatte eine tiefe Stimme und sprach ortsüblichen Dialekt. Geflüchtet war der Täter mit einem schwarzen Skoda Fabia mit Hersfelder Kennzeichen, das er in der Straße Am Alten Garten abstellte. Von dort lief er Richtung Edeka-Markt und stieg vermutlich auf ein anderes Fahrzeug um. Weitere Hinweise nimmt die Polizei unter 06623/9370 oder 06621/9320 entgegen. (red/nm)

Kommentare