Tanz- und Ballettschule Michèle Meckbach tanzt bei der Bad Hersfelder Oper mit

Ballett auf großer Bühne

Die Mädchen der Tanz- und Ballettschule Michèle Meckbach tanzen dieses Jahr bei beiden Aufführungen der Bad Hersfelder Opernfestspiele. 18 junge Tänzerinnen wirken auf der Bühne neben den Solisten und dem Polnischen Bachchor mit. Foto: Schiller

Bad Hersfeld. Erschöpft, aber strahlend kommen die 18 Mädchen der Tanz- und Ballettschule Michèle Meckbach von der Bühne der Stiftsruine. Sie machen bei beiden Stücken der Bad Hersfelder Opernfestspiele mit.

Bei „Rigoletto“ stehen alle 18 Tanzschülerinnen auf der Bühne. Sie haben gerade eine Ballszene geprobt, in der sie mit den Männern des Polnischen Bachchores zu den Klängen der Musik tanzen. Dazu schlüpfen sie in die Rollen von Adeligen. Es ist nicht das erste Mal, dass die Tanzschule bei der Oper mitwirkt. Bis auf zwei der Mädchen, haben alle schon in den Jahren davor mitgemacht. Die jungen Frauen sind zwischen 13 und 31 Jahren alt und tanzen teilweise schon seit ihrer Kindheit diverse Tänze, wie Ballett, Hip Hop, Jazz Dance oder Salsa in der Tanzschule.

„Wir töten Don Giovanni“

„Die Proben sind schon recht anstrengend, wir üben jeden Tag zweimal“, erzählt Katharina Förster (17 Jahre). Zunächst hatten die Schülerinnen in der Ballettschule geübt, bevor sie auch ihren Tanzkollegen des Polnischen Bachchores die Schritte beibrachten und anschließend auf der großen Theaterbühne weiterproben durften.

Sechs der Tanzschülerinnen machen zusätzlich auch bei „Don Giovanni“ mit. Hier kommt neben dem Tanz auch noch das Schauspielern hinzu. Sie nehmen die Rolle von Bauern, Zofen und auch vom Tod ein. „Wir dürfen Don Giovanni am Ende umbringen“, erzählt Vanessa Ries (21 Jahre) lachend.

Aufgeregt sind sie wenige Tage vor der öffentlichen Generalprobe noch nicht. Das komme wohl erst kurz vor ihrem Auftritt, wenn sie hinter der Bühne warten.

Die Kostüme durften sie auch schon anprobieren. „Dieses Jahr gefallen sie uns ganz gut, letztes Jahr waren sie etwas gewöhnungsbedürftig.“, sagt die 17-jährige Nina Waterkamp. Die jungen Tänzerinnen werden jedes Jahr von Michèle Meckbach gefragt, ob sie mitmachen wollen. Sie erfährt teilweise schon ein Jahr vorher, dass die Ballettschule für die Inszenierung gebraucht wird.

Michèle Meckbach feiert nächstes Jahr ihr 25-jähriges Tanzjubiläum, sie hat 2007 die Tanzschule von Karin Harth übernommen und bietet dort neben klassischen Tänzen, wie Ballett und Jazz Dance, auch lateinamerikanische Tänze und Hip Hop sowie Fitnesskurse an.

Weitere Informationen und Karten für die Oper erhalten Sie im Internet unter www.oper-hersfeld.de oder unter den Telefonnummern 06621/506713 und 06621/506718.

Von Jana Schiller

Kommentare