Immer weniger Züge im Fernverkehr halten bei uns

Bahn: Es mangelt an der Nachfrage

Bad Hersfeld/Bebra. Die Bahn bestätigt auf Nachfrage, dass es für die beiden Bahnhöfe in Bad Hersfeld und Bebra weniger Fernverkehrshalte im neuen Fahrplan gibt. Insgesamt gebe es in Hessen aber auch etliche Verbesserungen für die Fahrgäste im Fernverkehr, betonte ein Bahnsprecher.

Die bisher mit ICEs gefahrene Verbindung alle zwei Stunden von Bad Hersfeld nach Frankfurt und Leipzig wird nun wegen der technischen Nachrüstung mit Intercitys gefahren (Hintergrund). Dresden können Fahrgäste künftig über einen IC-Anschluss in Leipzig erreichen, nicht mehr wie bisher direkt. Die Fahrzeit und Zeitlage dieser IC-Züge in Richtung Frankfurt Flughafen entspreche etwa denen der heutigen ICE-Züge, erklärte der Bahnsprecher. In Richtung Leipzig sind die Züge etwas länger unterwegs. Dafür kommen neben Eisenach, Erfurt und Weimar neue Haltestellen in Gotha und Naumburg hinzu.

Es gibt auch eine Verbesserung für Bad Hersfeld im neuen Fahrplan: Aus Frankfurt Flughafen kommend verkehrt zukünftig täglich ein IC-Zugpaar über Bad Hersfeld umsteigefrei über Halle, Berlin und die Uckermark nach Stralsund, saisonal weiter bis Binz auf Rügen. Abfahrt in Bad Hersfeld in Richtung Berlin/Küste ist um 9.40 Uhr, Ankunft des Gegenzuges in Bad Hersfeld um 16.16 Uhr.

Mangelnde Nachfrage nach den Fernverkehrszügen ab Bahnhof Bebra gibt der Sprecher der Bahn AG als Grund für ein geringeres Angebot ab dem Fahrplanwechsel im Dezember an.

In Richtung Berlin/Ostsee gab es bislang sechs Fahrten, davon fuhren drei nur an einzelnen Wochentagen. Künftig gebe es sonntags eine Direktverbindung nach Berlin. Neu seien zukünftig auch zwei tägliche Direktverbindungen nach Leipzig und Dresden, davon eine mit ICE und eine mit IC.

In Richtung Nordrhein-Westfalen werden im derzeitigen Fahrplan mit Halt in Bebra fünf nahezu tägliche Verbindungen und zwei nur freitags und sonntags angeboten. Künftig gibt es zwei Verbindungen täglich, davon eine mit ICE, eine nur am Freitag und Sonntag. (ank)

Kommentare