Fahrplanwechsel am 11. Dezember

Bahn: Alles wie bisher

Bad Hersfeld. Bahnreisende ab Bad Hersfeld brauchen sich zum Fahrplanwechsel am Sonntag, 11. Dezember, nicht umzugewöhnen. Sowohl im Fern- wie im Nahverkehr bleibt fast alles wie bisher. Das betrifft sowohl die Verbindungen als auch die Abfahrtszeiten.

Dies ergibt sich beim Blick in die Bahnauskunft im Internet, wo die Verbindungen des Winterfahrplans jetzt eingepflegt sind. Für Bad Hersfeld heißt das, dass nach wie vor IC-Züge auf den Strecken Frankfurt/M-Flughafen nach Leipzig oder Dresden und umgekehrt eingesetzt sind. Den Ersatz der früher auf diesen Strecken rollenden ICE 3-Züge durch ältere ICs hatte die Bahn mit technischen Umrüstungen bei der Neigetechnik begründet.

Direkt nach Berlin

Somit bleibt den Hersfeldern der direkte Intercity nach Berlin und weiter nach Stralsund (Abfahrt 9.40 Uhr) vorläufig erhalten. Auch einen durchgehenden Gegenzug aus der Hauptstadt gibt es. Allerdings: Der von vielen Pendlern gewünschte ICE-Halt um 7.20 Uhr Richtung Frankfurt/M. fehlt im neuen Plan weiterhin. Dabei fährt der Zug jeden Morgen durch die Festspielstadt. (ks)

Kommentare