Bagger rollen an der Lomo-Kreuzung

+

Nicht viel mehr als einige Trümmer sind übriggeblieben vom alten Tankstellengebäude des Aral-Autohofs an der Kreuzung der Bundesstraßen 27 und 62 in Bad Hersfeld, nachdem die Mitarbeiter der Schlitzer Baufirma Metzendorf mit schwerem Gerät angerückt sind.

Mit einem Investitionsvolumen von rund 3,2 Millionen Euro erneuert das Bebraer Unternehmen Günther-Tank GmbH die gesamte Anlage. Mit der Autowaschanlage waren die Arbeiten im Frühjahr begonnen worden. Der Tankstellenbetrieb läuft während des Abrisses weiter, Kasse und Shop sind vorübergehend in einem Systembau untergebracht. Im Juli 2009 hatte die Firma Günther den Autohof nach der Insolvenz des örtlichen Mineralölhandels Lomo („Lorenz Mohr“) übernommen. Die benachbarte Kreuzung hat im Volksmund noch immer den Namen Lomo-Kreuzung. (jce)

Kommentare