Hersfelder Bauunternehmen am Ausbau eines Teilstücks der Autobahn Ulm-Augsburg beteiligt

Riesen-Auftrag für Kirchner-Konsortium

Bad Hersfeld. Millionenschwerer Auftrag für die Bad Hersfelder Bauunternehmung Hermann Kirchner: Ein Konsortium bestehend aus der Strabag SE-Tochtergesellschaft Hermann Kirchner Projektgesellschaft und der Hochtief-Concessions-Tochter Hochtief PPP Solutions wird im Rahmen eines Public Private Partnership-Projekts (PPP) einen etwa 58 Kilometer langen Abschnitt der Bundesautobahn 8 (A8) zwischen Ulm und Augsburg planen, finanzieren, ausbauen sowie 30 Jahre lang betreiben und erhalten.

Das Investitionsvolumen liegt bei etwa 410 Millionen Euro. An der Konzessionsgesellschaft halten Hochtief PPP Solutions und die Hermann Kirchner Projektgesellschaft jeweils 50 Prozent. Die A8 ist das erste Projekt aus der zweiten Staffel der sogenannten Ausbau-Modelle, die das Bundesverkehrsministerium ausgeschrieben hat. Das Investment der privaten Partner wird refinanziert, indem diese während der Betriebszeit einen Teil der auf dem Abschnitt erhobenen Lkw-Maut sowie eine staatliche Anschubfinanzierung erhalten. Die Ausbauarbeiten auf der A8 werden nach Abschluss der Finanzierungsverträge spätestens im Sommer 2011 beginnen und sollten innerhalb von vier Jahren abgeschlossen sein. (red/ks)

Kommentare