Schlecker Badestube von Insolvenz betroffen – Ver.di will möglichst viele Jobs retten

Ausverkauf startet

Bad Hersfeld. Die Spatzen pfiffen es von den Dächern, nun ist es offiziell. Auch in Bad Hersfeld wird im Rahmen der Schließungswelle eine Schlecker-Filiale zu gemacht. Das Innenstadt-Geschäft an der Straße Badestube schließt zum 24. März. „30 Prozent Rabatt auf alles“ gibt es jetzt. Wohl auch deshalb war es gestern ganz schön voll in der Filiale.

Stammkundin Christa Hojo zeigte sich sichtlich überrascht und findet es schade, dass die Filiale schließt: „Die Lage hier in der Innenstadt ist schön und ich komme immer her, weil ich in der Nähe arbeite,“ sagte die Bad Hersfelderin. „Katastrophe“, murmelte ein weiterer Kunde angesichts der Schlecker-Insolvenz, der sein Mitgefühl für die Mitarbeiterinnen zeigte.

Erika Preuß vom Fachbereich Einzelhandel der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di und zuständig für Schlecker in Nord- und Osthessen wies gestern darauf hin, dass die Schließungen aber nicht automatisch auch Kündigungen bedeuteten.

Verhandlungen laufen

„Die Sozialauswahl ist noch nicht getroffen, über einen Sozialtarifvertrag wird derzeit noch verhandelt“, so Preuß. „Wir wollen natürlich versuchen, möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten. Wir fordern außerdem für alle Mitarbeiter, die nicht bleiben können, eine Transfergesellschaft mit guter Ausstattung, damit Weiterbildungen angeboten werden können und die betroffenen Mitarbeiter nicht sofort arbeitslos sind.“ Die Verhandlungen liefen auf Hochtouren.

Die für heute geplante Versammlung aller Schlecker-Mitarbeiter aus Nord- und Osthessen in Kassel findet wie geplant statt (HZ berichtete). „Es wird jetzt aber wahrscheinlich voller werden“, vermutet Preuß. An der Versammlung teilnehmen würde auch ein Beauftragter des Schlecker-Insolvenzverwalters. Wegen der Versammlung wird die Filiale Badestube heute ab 14 Uhr geschlossen. Ver.di bitte dafür alle Kunden um Verständnis. Ob auch die anderen Geschäfte in Bad Hersfeld nachmittags zu bleiben, war nicht zentral zu erfahren. Die Kunden werden über Aushänge informiert. (nm)

Kommentare