52 examinierte Altenpfleger und Altenpflegehelfer starten in den Beruf

Ausbildung abgeschlossen

Neue Altenpfleger und Altenpflegehelfer: Nach Abschluss ihres Examens stellten sich die Absolventen auf und formten dabei den Namen ihrer Ausbildungsstätte IFBE. Foto: privat

Bad Hersfeld. Nach drei oder zwei Ausbildungsjahren an der Einrichtung Die Schule/IFBE in Bad Hersfeld starten 52 examinierte Altenpfleger und Altenpflegehelfer ins Berufsleben. Fast alle Absolventen wurden direkt von ihrem Ausbildungsbetrieb übernommen.

Die Schule für Altenpflege hat im Jahr 2009 mit einem Doppelkurs für die dreijährige Altenpflegeausbildung begonnen, um den gesteigerten Bedarf an qualifiziertem Fachpersonal zu mildern. Förderprogramme der Arbeitsagenturen, der kommunalen Vermittlung und eine verstärkte Ausbildungsbereitschaft der Pflegeeinrichtungen machten diesen Doppelkurs möglich. Ebenso wurde die zweijährige Ausbildung Altenpflegehilfe gefördert. Der Kurs fand in Teilzeit statt und war speziell für Alleinerziehende, die sich beispielsweise durch eine Scheidung beruflich neu orientieren müssen, konzipiert.

Examinierte Pflegekräfte sind heute und in Zukunft auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Kurzentschlossene können sich noch für die Ausbildun-gen Altenpflege und Altenpflegehilfe in Teilzeit in Bad Hersfeld bewerben. Einige hoch motivierte junge Mütter mit Bestnoten haben die Möglichkeit, verkürzt in die Fachkraftausbildung einzusteigen.

Altenpflege hat sich zu einem vielseitigen sozialpflegerischen Beruf entwickelt. Ziel ist es, sich für die Rechte, das Wohlbefinden und die Würde alter Menschen einzusetzen und sie bei ihrer Lebensgestaltung zu unterstützen. Das geht über die klassische Pflege weit hinaus: Altenpfleger be-treuen, beraten und begleiten alte Menschen und berücksichtigen dabei deren Lebensgeschichte, Fähigkeiten und persönliche Situation. Professionelle Altenpfleger bringen neben fachlicher Kompetenz ein hohes Maß an Flexibilität, Empathie moralischem Bewusstsein und Konfliktfähigkeit mit. (red/cst) • Weitere Informationen unter 06621/77892 und: www.die-schule.de

Kommentare