Klinikum organisiert Fachtagung zum Astigmatismus

Augenärzte blicken auf Bad Hersfeld

Priv. Doz. Dr. Werner Hütz

Bad Hersfeld. Rund 150 Augenärzte aus ganz Deutschland kommen am 12. Mai in Bad Hersfeld zu einer Expertentagung zum Thema Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) zusammen. Sie wird von der Klinik für Augenheilkunde am Klinikum Bad Hersfeld veranstaltet.

Viele der Referenten sind international anerkannte Spitzen-Kräfte ihrer Disziplin. Ähnliche Fachtagungen finden sonst in Mailand, Prag oder den USA statt. Die hochkarätig besetzte Veranstaltung in Bad Hersfeld sei daher auch ein Beweis für das hohe Ansehen, das die hiesige Ausgenklinik bundesweit und international genieße, erklärt Chefarzt Dr. Werner Hütz, der die jährliche Fachtagung vor 25. Jahren ins Leben gerufen hat. Im Mittelpunkt des diesjährigen Treffens steht die Behandlung der Hornhautverkrümmung, einem weit verbreiteten Fehler bei der Lichtbrechung im menschlichen Auge.

„Früher mussten Patienten mit diesem Leiden Brillen mit Gläsern wie Flaschenböden tragen“, erläutert Dr. Hütz. Heute sei dank modernster Behandlungsmethoden „eine Brille eigentlich nicht mehr nötig.“ Angesichts verbesserter operativer Möglichkeiten wachsen aber auch die Ansprüche an die Augenheilkunde“, erklärt Dr. Hütz. (kai) Lokalseite 2

Kommentare