Arbeitslosenzahlen sinken weiter: Quote 5,6 %

Aufschwung sorgt für neue Stellen

Hersfeld-Rotenburg. Einen weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit meldet Matthias Oppel, der Leiter der Bad Hersfelder Arbeitsagentur. Vor allem jüngere Arbeitnehmer hätten ihre Arbeitslosigkeit beenden können. Bei dieser Gruppe habe es auch den stärksten Rückgang im Vergleich zum Vorjahr gegeben.

Insgesamt waren im August 3433 Menschen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg von Arbeitslosigkeit betroffen. Die Zahl der Arbeitslosen ist somit im vergangenen Monat um weitere 215 Personen gesunken. Im Vergleich zum August 2009 sind jetzt 1224 Menschen weniger arbeitslos. Die Arbeitslosenquote im Landkreis Hersfeld-Rotenburg liegt bei 5,6 Prozent. Im Agenturbezirk, zu dem auch Teile des Werra-Meißner-Kreises gehören, liegt sie bei 6 Prozent.

„Jüngere Arbeitnehmer, die nach dem Ende ihrer Ausbildung zunächst arbeitslos wurden, haben im August eine neue Beschäftigung gefunden“, stellt Oppel fest. Die Zahl der jüngeren Arbeitslosen unter 25 Jahren ist im letzten Monat um 105 auf jetzt 403 Arbeitslose gesunken. In den vergangenen zwölf Monaten konnten 279 Jüngere ihre Arbeitslosigkeit beenden. Dies entspricht einem Rückgang von 40,9 Prozent seit August 2009.

In den Arbeitsmarktzahlen erkennt Oppel sowohl ein Anziehen der Konjunktur sowie den sich abzeichnenden Fachkräftemangel. (red/zac)

Lokalseite 2

Kommentare