Kreis pflegt seit 1971 Kontakte zu Hyvinkää

Attentat in finnischer Partnerstadt

Hersfeld-Rotenburg/Hyvinkää. „In dem Restaurant, vor dem es zu den tödlichen Schüssen kam, sind wir selbst schon gewesen, und in der Nähe haben wir übernachtet“, so Gerhard Deiseroth, der seit 1998 die Städte-Partnerschaft zwischen dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg und Hyvinkää betreut.

In der finnischen Kleinstadt Hyvinkää hat am Samstag ein 18-Jähriger zwei Jugendliche erschossen und mehrere Menschen verletzt.

Der Täter hatte von einem Hausdach aus mit zwei Gewehren offenbar wahllos auf Nachtschwärmer auf der Straße vor einem Restaurant gefeuert. Dabei soll es sich laut den Informationen von Gerhard Deiseroth unter anderem um eine Baseballmannschaft gehandelt haben, die einen Sieg feierte. Deiseroth hat am Sonntag mit Kai Helminen, seit 2007 Dolmetscher der Partnerschaftsbegegnungen, und der finnischen Frau des ehemaligen langjährigen Dolmetschers telefoniert und sich über die Situation vor Ort informiert. In dem Restaurant, vor dem der 18-Jährige in die Menschenmenge schoss, dem „Medicinman“, war Deiseroth selbst schon bei einem seiner Besuche in Hyvinkää. Und er kann sich sogar noch an das genaue Datum erinnern: „Das war am 1. August 2007.“ Denn damals feierte er dort sein 40-jähriges Dienstjubiläum beim Kreis.

Hyvinkää kennt Deiseroth nach fünf oder sechs Besuchen mittlerweile gut – es gibt viele große Plätze, breite Straßen, durch die Stadt verläuft eine Bahnlinie. „Unter der Woche ist es eher ruhig, aber am Wochenende ist viel los.“ In dem „Kugelhagel“ soll sich auch ein Freund befunden haben, der sich aber in Sicherheit bringen konnte.

Laut seinen Bekannten in Hyvinkää habe der Attentäter zuvor selbst in dem Lokal getrunken, vor dem er später die Schüsse abfeuerte, sei nach einem Streit aber nach Hause gegangen. Schließlich kehrte er in Tarnkleidung und mit Gewehren zurück. Die Polizei konnte den 18-Jährigen kurz nach der Tat stellen und verhören. Das Motiv sei unklar. In der Stadt wurde ein Krisenzentrum eingerichtet.

Schüler dort zu Gast

Der Kontakt des Landkreises zu Hyvinkää besteht schon seit 1971, eine offizielle Urkunde wurde 1999 unterzeichnet. Zuletzt war kurz vor Ostern eine Schülergruppe der Gesamtschule Obersberg in der finnischen Partnerstadt zu Gast gewesen.

Von Nadine Maaz

Kommentare