Milde Witterung begünstigt Außenberufe

Arbeitslosenzahl weiter rückläufig

Hersfeld-Rotenburg. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Landkreis Hersfeld-Rotenburg im November nochmals gesunken. Insgesamt waren im vergangenen Monat 2639 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen – 75 Arbeitslose weniger als im Oktober und 211 weniger als im November 2010. Die Arbeitslosenquote lag bei 4,3 Prozent.

„Der Winter hat noch nicht eingesetzt“, kommentiert Matthias Oppel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld, die aktuellen Zahlen. „Die milden Temperaturen haben im November witterungsbedingte Freistellungen verhindert, so dass die sonst übliche Arbeitslosigkeit in den Außenberufen noch auf sich warten lässt.“

Kurzarbeitergeld

Oppel weist in diesem Zusammenhang auf das Saison-Kurzarbeitergeld hin, das Arbeitslosigkeit in der Schlechtwetterzeit verhindern kann.

Die Zahl der arbeitslosen Frauen sank im November um 27 auf 1393. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind das 132 Arbeitslose weniger. Bei den Männern ist die Zahl der Arbeitslosen im vergangenen Monat um 48 Personen gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 79 arbeitslose Männer weniger.

Auch die Zahl der älteren Arbeitslosen über 50 Jahren ist nach einem Anstieg im Oktober wieder gesunken. Im November waren 1034 ältere Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen, 14 weniger als im Vormonat und 32 weniger als im November 2010. (red)

Kommentare