Weniger Dynamik – aber keine Trendwende

Arbeitslose: Zahl nur leicht gesunken

Hersfeld-RoTenburg. Im Juni ist die Zahl der Arbeitslosen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg im Vergleich zum Vormonat um 26 Personen auf insgesamt 3 298 Arbeitslose gesunken. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 5,3 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen ist damit im Juni nur leicht gesunken.

Vor einem Jahr sah es noch besser aus: Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Arbeitslosen um 226 Personen gestiegen.

„Der Rückgang der Arbeitslosigkeit ist im Juni deutlich schwächer ausgefallen, als sonst für einen Juni üblich. Die Dynamik auf dem Arbeitsmarkt lässt nach, aber es ist zu früh, um von einem negativen Trend zu sprechen“, kommentiert Matthias Oppel, Leiter der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld, die Zahlen.

Erste Meldungen von Jugendlichen, die nach abgeschlossener Berufsausbildung nicht gleich in eine Beschäftigung übernommen werden konnten, ließen die Zahl der jüngeren Arbeitslosen unter 25 Jahren ansteigen.

Insgesamt waren im Juni 375 Jüngere arbeitslos gemeldet. Das waren 29 Personen mehr als im Mai. Im Vergleich zum Juni 2011 ist die Zahl der arbeitslosen Jüngeren allerdings um fünf Personen gesunken. „Dass gerade die Arbeitslosenzahlen der unter 25-Jährigen mit Beginn der Sommerferien ansteigen, ist bekannt“, betont Oppel. (dup) SEITE 2

Kommentare