Dennoch positive Entwicklung in den vergangenen zwölf Monaten

Landkreis Hersfeld-Rotenburg: 20 Arbeitslose mehr im Juni als noch im Mai

+
Arbeitsmarkt

Hersfeld-Rotenburg. Die Zahl der Arbeitslosen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist im Juni gegenüber dem Mai um 20 Personen leicht angestiegen.

Insgesamt waren im vergangenen Monat 2679 Menschen – 1432 Männer und 1247 Frauen – von Arbeitslosigkeit betroffen. Binnen Jahresfrist hingegen sank die Arbeitslosigkeit deutlich – um 367. „Erfreulich ist, dass von der positiven Entwicklung nahezu alle Personengruppen profitierten“, kommentierte Waldemar Dombrowski, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld-Fulda.

Besonders stark war der Rückgang der Arbeitslosigkeit bei jüngeren Arbeitslosen unter 25 Jahren um 18,9 Prozent auf 215. „Der außergewöhnlich starke Rückgang der Arbeitslosigkeit bei den Jüngeren freut uns besonders, weil Ausbildung und anschließende Beschäftigung für die persönliche und berufliche Entwicklung immens wichtig sind. Zudem ist dies eine sehr gute Antwort auf den wachsenden Fachkräftemangel“, erklärte der Agenturleiter.

Der Rückgang zum Vorjahr betraf sowohl den Bereich der Arbeitslosenversicherung als auch den der Grundsicherung. So waren bei der Arbeitsagentur im Juni 848 Personen arbeitslos gemeldet – 122 weniger als im Vorjahr. Das Kreisjobcenter verzeichnete ein Minus zum Vorjahresmonat von 245. (rey)

Kommentare