Obersbergschüler absolvierten Praktika in Partnerstädten Changé und L’Hay-les-Roses

Arbeiten wie die Franzosen

Viele Erfahrungen sammelten Bad Hersfelder Schüler während ihres Praktikums in Changé, der französischen Partnerstadt von Ludwigsau und in L’Hay-les-Roses, der Bad Hersfelder Partnerstadt. In der Mitte der Bürgermeister von Changé, Joel Georges. Foto: nh

Bad Hersfeld/Changé. Bereits zum achten Mal bot sich für Schüler der 12. Klasse (Qualifikationsphase 2) der Modellschule Obersberg (MSO) die Möglichkeit, im Zuge der Städtepartnerschaften zwischen Ludwigsau und Changé ein Praktikum in der Partnergemeinde zu absolvieren. Insgesamt nahmen 18 Schülerinnen und Schüler das Angebot wahr, sechs davon auch in L’Hay-les-Roses, der Bad Hersfelder Partnerstadt. Damit stieß das Projekt wie in den Jahren zuvor auf große Resonanz.

Organisiert, begleitet und durch ein Rahmenprogramm abgerundet wurde das Projekt durch die Partnerschaftsvereine sowie die verantwortlichen Französischlehrer der MSO, Corina Klose, Jutta Reif-Laun und Frank Rudloff.

Während des zweiwöchigen Aufenthalts bekamen die deutschen Praktikanten durch vielfältige Tätigkeiten im schulischen Bereich, in den Verwaltungen der Städte, in den ortsansässigen Betrieben sowie bei einem Architekten, in einer Seniorenresidenz und auf einem Reiterhof einen ersten Einblick in das französische Berufsleben. Neben den dabei gesammelten professionellen Erfahrungen wurden die Jugendlichen durch ihre Gastfamilien auch kulturell sehr gut integriert. Sie ermöglichten die Unterbringung der 18 Reiselustigen und begleiteten sie zu verschiedenen Freizeitaktivitäten. Unter anderem wurde eine Ziegenkäserei besucht. Auch die naheliegenden Städte Le Mans und Paris waren beliebten Ausflugziele.

Herzlicher Empfang, tolle Erfahrungen, nette Begegnungen und viel Spaß – die Jugendlichen waren sich einig: Frankreich, wir kommen wieder! (red/zac)

Kommentare